Hildener Kita zum Auftakt zur Sommertour besucht
Noll: "Dieses Gelände ist ein Traum"

Petra Prangenberg, Kita-Leitung, PfarrerinNicole Hagemann, Nikole Bergholz und Michael Pernick, Erzieher der Waldgruppe, und Michaela Noll bei der Besichtigungstour.
  • Petra Prangenberg, Kita-Leitung, PfarrerinNicole Hagemann, Nikole Bergholz und Michael Pernick, Erzieher der Waldgruppe, und Michaela Noll bei der Besichtigungstour.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden

Die Kindertagestätte Sonnenschein in Hilden bildete den Auftakt der jährlichen Kita-Sommertour von Michaela Noll MdB durch ihren Wahlkreis.

„Dieses Gelände ist der Traum eines jeden Kita-Trägers“, zeigte sich Michaela Noll zu Beginn begeistert. Bei einem Spaziergang hatte Sie die Schatzkiste der mehrfach zertifizierten Kita Sonnenschein entdeckt. Dort hinterlegen die Kinder selbstgebastelte Geschenke, über die sich viele Menschen freuen, insbesondere Senioren. Michaela Noll: „Die Idee finde ich wunderschön und deshalb wollte ich mehr über diese Kita erfahren!“

Rundgang durch Kita

Nach einem Rundgang durch alle vier Gruppen der Kita, davon eine Waldgruppe, tauschte sich die örtliche Bundestagsabgeordnete mit Petra Prangenberg, Einrichtungsleitung, und Nicole Hagemann, Pfarrerin der evangelischen Gemeinde und Träger der Kita, über die frühkindliche Bildung und über die Nachwuchsgewinnung von ErzieherInnen aus. „Wenn niemand krank ist, dann haben wir zurzeit einen guten Personalschlüssel und zu unserer Freude auch einen Kollegen im Team. Ich würde mich freuen, wenn sich mehr junge Frauen und Männer für den Beruf entscheiden“, so Petra Prangenberg. Sie geht im Sommer nach über 40 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand und kann auf einen riesigen Erfah-rungsschatz zurückblicken. Pfarrerin Nicole Hagemann ergänzt: „Wir haben ein tolles, fachlich gut auf-gestelltes Team aus offenen und kommunikativen Menschen, die es verstehen, die Kinder liebevoll, mit klaren Regeln, abzuholen. Das sind die Eigenschaften, die wir uns von angehenden ErzieherInnen wünschen.“

Viel Zeit

In den teiloffenen Gruppen investieren die ErzieherInnen viel Zeit in die Beziehungsarbeit für ein ver-trauensvolles Miteinander mit den Kindern. Die ErzieherInnen sind die Impulsgeber, die die Fähigkeiten der Kinder stärken. „Die Kinder sollen bei uns Kinder sein. Wir vertrauen auch auf das Selbstbildungspotenzial der Kinder untereinander.“

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.