Boxring Hilden tritt für Kinderschutzbund ein
Boxen für den guten Zweck

Boxen für den guten Zweck beim Finale der Kreismeisterschaften Rhein Ruhr Wupper: Eric Palmer, 66 kg Junior, Houari Doukhana, Männer bis 91 kg und Mohammed Elestir, 60 kg Junior, mit Trainer Uwe Ottehenning (v.l.). Außerdem tritt noch Griogriy Debiyan, Männer 75 kg, an.
3Bilder
  • Boxen für den guten Zweck beim Finale der Kreismeisterschaften Rhein Ruhr Wupper: Eric Palmer, 66 kg Junior, Houari Doukhana, Männer bis 91 kg und Mohammed Elestir, 60 kg Junior, mit Trainer Uwe Ottehenning (v.l.). Außerdem tritt noch Griogriy Debiyan, Männer 75 kg, an.
  • Foto: Boxring
  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden

Hilden. Am kommenden Samstag, 8. Dezember, startet um 16 Uhr in der Stadtwerke Hilden Arena, Grünstraße 2, das Finale der Kreismeisterschaft Rhein Ruhr Wupper. Erstmals in seiner Vereinsgeschichte steht die Veranstaltung unter dem Motto: "Boxring Hilden kämpft für Kinder in Not". Deswegen spendet der Boxring Hilden alle Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Verzehr in voller Höhe an den Deutschen Kinderschutzbund OV Hilden e.V.
Hintergrund ist der Gedanke, dass der Boxring – Hilden stets Unterstützung sowohl von der Stadt Hilden als Verwaltungsorgan als auch von der gesamten Hildener Bevölkerung erfährt. "Als Dank dafür möchten wir etwas an die Menschen in der Stadt zurückgeben", sagt der erste Vorsitzende des Boxring – Hilden, Uwe Ottehenning.
"Die Entscheidung etwas für den Deutschen Kinderschutzbund OV Hilden e.V. ist uns leicht gefallen", so Ottehenning. Kinder und Jugendliche spielen für jede Institution wie Unternehmen, Kommunen und auch für Vereine in der Zukunft eine wichtige Rolle. Sie seien elementar wichtig für das Fortbestehen der Gesellschaft. Deswegen ist der Einsatz von finanzieller Hilfe "genau an dieser Stelle am sinnvollsten, um Hilfestellungen zu geben." Sie soll "Kinder und Jugendlichen Ihre Chance auf ein sorgenfreies Leben" ein Stück weit ermöglichen. Über den Erfolg entscheiden nun auch die Besucher. "Wir bitten um viele Zuschauer und einen gesunden Hunger, um so viel Einnahmen wie möglich generieren zu können, damit wir einen Punktsieg für die Kinder unserer Stadt feiern können", bittet Ottehenning. Der Eintritt beträgt auf den Ringplätzen 6 Euro für Erwachsene und 4 für Schüler. Auf der Tribüne kosten die Plätze 5 Euro und 3 für Schüler. Unter www.boxring.com gibt es weitere Infos zum Verein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen