TSC Hilden - Damen 55 - 1. Verbandsliga
Heimspiel gegen die Essener mit 4:5 knapp verloren

Der Wetterbericht stimmte vor dem ersten Heimspiel nicht froh, doch pünktlich zum Spielbeginn schien die Sonne und die Temperaturen waren angenehm. Welch ein Unterschied zum ersten Spiel in der vergangenen Woche. Die Gäste aus Essen vom TC Am Volkswald 1 hofften ebenfalls auf beständiges Wetter, um nicht am nächsten Tag wieder anreisen zu müssen. Es hat geklappt, auch wenn die Windboen manchmal einen erstaunlichen Ballflug produzierten. So hatten die Zuschauer nicht nur Grund zu applaudieren, sondern auch zu schmunzeln.

In der ersten Runde der Einzel spielten an Nr. 2 Karin Horn, die sich leider deutlich mit 2:6 und 1:6 geschlagen geben musste. Ingrid Wetter-Kernder an Position 4 unterlag knapp mit 6:7 und 3:6, während Christa Reinders im 6. Einzel klar mit 6:4 und 6:2 gewann.

Die zweite Runde führte dann zu einem hoffnungsvollen Unentschieden: Karin Sixter-Pilz an Nr. 1 versuchte ihr Glück, obwohl sie durch die Verletzung in der letzten Woche noch beeinträchtigt war. Umso beeindruckender war ihr hart umkämpfter Sieg  mit 7:5 und 6:3. Das 3. Einzel absolvierte Annerose Behrens, die gegen eine returnstarke Gegenerin spielte und leider 1:6 und 3:6 verlor. An Nr. 5 gewann Hannelore Baur ungefährdet nach einem sehr guten Spiel mit 6:2 und 6:2.

Nun musste die Entscheidung in den Doppeln fallen. Leider konnte Karin Sixter- Pilz nach dem kräftezehrenden Einzel nicht mehr spielen, so dass die Doppel neu zusammengestellt werden mussten. Das erste Doppel absolvierten Karin Horn/Annerose Behrens und unterlagen mit 3:6 und 2:6. Im zweiten Doppel spielten Ingrid Wetter-Kernder/Christa Reinders und verloren ebenfalls mit 4:6 und 2:6. Aber das 3. Doppel mit Hannelore Baur und Ilona Wieden sorgte für einen weiteren Punkt und gewann mit 6:4, 3:6 und 10:6.

Das Team um Mannschaftsführerin Karin Horn zeigte sich dennoch zufrieden mit dem Ergebnis, eine deutliche Steigerung zum ersten Spiel und vor allem attraktive Spiele, die fair ausgetragen wurden und allen viel Spaß gemacht haben.

Die gute Stimmung zeigte sich auch beim anschließenden gemeinsamen Essen und Beisammensitzen. Die Gäste aus Essen haben sich wohl und willkommen gefühlt und natürlich auch über das gewonnene Match gefreut.

Am kommenden Samstag, 18.5. steht für die Damen 55 eine weite Anreise an, Auswärtsspiel in Rhede.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen