Erneuter Gaststart des Hildeners im Porsche Mobil1 Supercup
Herausforderung für Julian Hanses

Julian Hanses erlebte ein herausforderndes Rennen im „British home of Motorsport“.
2Bilder
  • Julian Hanses erlebte ein herausforderndes Rennen im „British home of Motorsport“.
  • Foto: Foto: Porsche Motorsport
  • hochgeladen von Corinna Rath

Die Formel 1 reiste am vergangenen Wochenende nach Silverstone in England, mit dabei auch Julian Hanses aus Hilden. Der Rennfahrer bestritt wieder zwei Gaststarts im Porsche Mobil1 Supercup und erlebte ein herausforderndes Rennen im „British home of Motorsport“. Nächste Woche wartet schon das nächste Rennen.

Wie bereits Anfang Juli in Österreich gibt Julian Hanses nochmals einen Gastauftritt im Porsche Mobil1 Supercup. Diesmal ging es nach Silverstone in England. Im Rahmenprogramm der Formel-1 lernte der Rheinländer die Traditionsstrecke und ihre Tücken kennen. „Ich habe schon im Vorhinein gehört, dass Silverstone kein einfacher Kurs ist und habe es nun selber feststellen müssen“, erklärte der Porsche-Rookie nach seinen ersten Runden.
Neben der fehlenden Streckenkenntnis kam noch eine Setupvorschrift von Reifenhersteller Michelin dazu. „Wir dürfen nur einen sehr geringen Radsturz fahren, das ist ungewohnt für mich“, analysierte der 22-jährige. Entsprechend zurückhaltend war auch das Ergebnis nach dem Qualifying – Position 14 lag deutlich hinter seinen Erwartungen.
Im Rennen wollte er dann nochmals voll attackieren, erwischte zu Beginn aber keinen perfekten Start und fiel bis auf Rang 19 zurück. Bis zum Fallen der Zielflagge machte er wieder Boden gut und kämpfte sich mit tollen Manövern erneut auf Position 14 vor. „Das Rennen habe ich sehr genossen, nun muss alles andere etwas besser laufen, dann sind die Top-Ten wieder drin. Bis nächste Woche analysieren wir die Daten und greifen wieder voll an“, resümierte Julian.
Bereits am Freitag sitzt er zu Runde zwei wieder hinter dem Lenkrad seines Porsche Carreras und bestreitet das letzte Vorbereitungsrennen vor dem Start des Porsche Carrera Cup Deutschland im September. Direkt zum Auftakt wartet ein Highlight auf Julian – der Markenpokal startet im Rahmenprogramm der 24 Stunden von LeMans.

Julian Hanses erlebte ein herausforderndes Rennen im „British home of Motorsport“.
Im Rahmenprogramm der Formel-1 lernte der Rheinländer in seinem Porsche die Traditionsstrecke und ihre Tücken kennen.
Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen