Ehemaligentreff: Mehr als 100 deutsche Meistertitel im Stadtwald
Spitzensportler in Hilden zu Gast

Mehr als 40 ehemalige Athleten aus ganz Deutschland waren zum Treffen ins Clubheim des TC Hilden angereist.
3Bilder

Als der Hildener Ulrich Haupt vor sechs Jahren erstmals ein Frühstück ehemaliger Leichtathleten organisierte, konnte er nicht voraussehen welche Tradition er damit begründete.
Das Treffen sprach sich herum und mit jedem Jahr meldeten sich weitere Sportler bei ihm und fragten nach dem nächsten Termin.
Und so trafen sich am vergangenen Samstag, 4. Mai, um 10 Uhr bereits mehr als 40 ehemalige Athleten aus ganz Deutschland im Clubheim des TC Hilden zu dem jährlichen Ereignis.
Darunter waren viele bekannte Namen aus der Leichtathletik wie die Olympioniken Gertrud Schäfer, Dieter Büttner, Klaus-Peter Hennig, Andreas Gloerfeld, Reinhard Kuretzky, Gunther Spielvogel und Manfred Steffny. Zählt man die Erfolge der Anwesenden zusammen, so kommt man schnell auf über 100 deutsche Meistertitel.
Selbst den weniger Sportinteressierten ist Annegret Richter noch in Erinnerung, die auf dem Höhepunkt ihrer Karriere 1976 olympisches Gold über 100 Meter in Montreal gewann. Ebenso wollte Bernd Knut, langjähriger Cheftrainer der LG Bayer Leverkusen, die Gelegenheit nicht missen alte Freundschaften zu pflegen.
Insbesondere bei den erstmals Hinzugekommenen war die Wiedersehensfreude groß und es floss so manche Träne der Rührung. Aber auch zahlreiche schnell die Runde machende Anekdoten über Ereignisse aus gemeinsamen Trainingseinheiten und Wettkampfreisen ließen kaum ein Auge trocken. Obgleich sich einige der Teilnehmer seit mehr als drei Jahrzehnten nicht mehr gesehen hatten, war die besondere Verbundenheit deutlich zu spüren.
Ulrich Haupt, persönliche Bestleistung über 100 Meter in 10,2 Sekunden, fasst das Treffen so zusammen: „Citius, altius, fortis – schneller, höher stärker. In unserer aktiven Zeit war dies unter Motto. Heute ist viel mehr Raum für den privaten Austausch und das persönliche Gespräch steht im Vordergrund.“ Und so verwunderte es nicht, dass nach den gemeinsam verbrachten Stunden Einigkeit herrschte über die Begegnung im kommenden Jahr. Getreu nach dem anderen olympischen Motto „Dabeisein ist alles!“ wollen sie im kommenden Jahr die 100 Teilnehmer-Marke erreichen. "Es hat sich eben herumgesprochen, dass Hilden eine gute Adresse für Leichtathleten ist", kommentierte Organisator Haupt das Treffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen