Judo Grand Slam Düsseldorf - 3. Tag
Wagner und Frey auf dem Podest

Frey verliert im Finale und gewinnt Silber
3Bilder
  • Frey verliert im Finale und gewinnt Silber
  • Foto: Falk Scherf
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Am letzten Tag des Judo Grand Slam in Düsseldorf gab es für den Deutschen Judo-Bund durch Lokalmatador Johannes Frey (Silber) und Anna Maria Wagner (Bronze). In der Gesamtwertung belegt das deutsche Team Rang 8 mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie mit beeindruckenden Platzierungen.

Der Grand Slam im Düsseldorfer ISS Dome ist Geschichte: Am letzten Tag erkämpfte Johannes Frey vom JC 71 Düsseldorf eine Silbermedaille. Der 23-jährige Lokalmatador musste sich im Finale bereits nach 46 Sekunden in der Klasse über 100 kg gegen den Georgier Guram Tushishvili, Weltmeister von 2018 und amtierender Europameister, geschlagen geben. Damit gewann Frey wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation und die erste Medaille in Düsseldorf.

Für Anna Maria Wagner vom KJC Ravensburg war es bereits die insgesamt siebte Grand-Slam-Medaille. Im "kleinen Finale" der Klasse bis 78 kg setzte sie sich schon nach 30 Sekunden gegen Kaliema Antomarchi aus Kuba mit IPPON durch und brachte die Halle zum toben. Die 23-jährige DJB-Athletin hatte zuvor im Trostrundenkampf ihre Mannschaftskollegin Luise Malzahn vom SV Halle nach 63 Sekunden mit Uchi-mata besiegt. Malzahn beendete den Grand Slam in Düsseldorf auf Platz sieben.

Medaillenspiegel:
1. Japan              8x Gold, 1x Silber, 1x Bronze;
2. Georgien        2 / 1 / 1
3. Usbekistan     2 / 0 / 0
8. Deutschland  0 / 1 / 2

Laura Vargas Koch beendet ihre Judo-Karriere
Im Rahmen des Judo Grand Slam wurde die Berlinerin Laura Vargas Koch aus dem Nationalkader verabschiedet.Die 29-jährige gewann bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Bronzemedaille sowie Silber- und Bronzemedaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Außerdem gelangen ihr viele Grand Prix und Grand Slam Siege sowie drei deutsche Meistertitel.
Bei der Vorbereitung auf die Judo-WM in Tokio zog sie sich wieder einen Kreuzbandriss zu, im Februar 2020 gab sie nun ihren Rücktritt vom Leistungssport bekannt. Danke Laura für vielen grandiosen Kämpfe und alles Gute!!

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen