Hilden erhält 735.000 Euro vom Land-NRW für Stadtgrün

So oder so ähnlich könnte der Bauerngarten aussehen
  • So oder so ähnlich könnte der Bauerngarten aussehen
  • Foto: Rainer Sturm/pixelio.de
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Im Rahmen des neuen Städtebauförderprogramms "Zukunft Stadtgrün", erhält die Stadt Hilden zum Erhalt und Ausbau öffentlich zugänglicher Grün- und Freiflächen finanzielle Unterstützung vom Land Nordrhein-Westfalen in Höhe von 735.000 Euro.

 Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung teilt mit, das 18 Städte und Gemeinden im Rahmen des neuen Städtebauförderprogramms "Zukunft Stadtgrün", mit insgesamt 23,65 Millionen Euro zum Erhalt und Ausbau öffentlich zugänglicher Grün- und Freiflächen finanziell unterstützt werden sollen.

,,Mit dem Programm Zukunft Stadtgrün fördert Nordrhein-Westfalen erstmals städtebauliche Maßnahmen für lebenswerte und grüne Heimat. 19 interessante Projekte in 18 Städten und Gemeinden werden die Lebens- und Wohnqualität in diesen Kommunen weiter verbessern. Nordrhein-Westfalen hat bei der Weiterentwicklung des öffentlichen Grünraums noch Nachholbedarf. Aus diesem Grund freue ich mich besonders über die Förderung der erstklassigen Projekte. Unsere innerstädtischen Quartiere profitieren davon, wenn Parks, Spiel-, Sportflächen, Wegeverbindungen und Brachflächen durch Stadtgrün aufgewertet werden", sagt Ministerin Scharrenbach.

Innenstadt Hilden
Die Maßnahme für die Hildener-Innnestadt bedeutet: Revitalisierung des Stadtparks und des Fritz-Gressard-Platzes.
Zum Projekt gehören Freischnitte zur Herstellung neuer Blickbeziehungen, Anpflanzung neuer Stauden und Bäume, schaffung neuer Spielbereiche für Kinder und Jugendliche, Einrichtung eines Bauerngartens, versiegelte Bereiche an der Stadthalle durch eine grüne Insel auflockern und das Teichufer mit Sitzstufen versehen.

An der Finanzierung des Programms Zukunft Stadtgrün beteiligen sich der Bund mit 10,74 Millionen Euro, das Land NRW mit 12,91 Millionen Euro.


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen