Von Hildens hässlichem Entlein zum Schwan

8Bilder

Die einladende Wirkung der Fassade des neuen Itter-Karrees hält ihr Versprechen auch von innen, fanden die ersten Besucher, die nach dem Motto „der frühe Vogel fängt den Wurm“ am vergangenen Donnerstagmorgen schon vor sechs Uhr auf die Eröffnung der Geschäfte gewartet hatten.

„Die neue Kaffeemaschine wird gleich zum Frühstück eingeweiht“, versprach einer der ersten Kunden, als er mit seinem Schnäppchen aus dem Einkaufszentrum kam - natürlich durch den modernen gläsernen Aufzug.

Schon am Abend zuvor besuchten etwa 100 geladene Gäste, unter anderem die Mieter, das Bauunternehmen und das Stadtmarketing, das Itter-Karree im Rahmen eines Sektempfangs der Hahn Gruppe. „Nicht nur die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt, sondern auch der ständige Dialog mit Bürgern und Presse haben dieses Projekt zu solch einem erfolgreichen Abschluss gebracht“, betonte Thomas Kuhlmann, Vorsitzender der Hahn Gruppe, die das Objekt genau vor einem Jahr erworben hat. Damals wurde es noch „das hässliche Entlein der Stadt Hilden“ genannt. Demnach galt der Warrington Platz 10 seit dem Auszug des beliebten Bekleidungsgeschäfts P&C im Frühjahr 2011 als „Schandfleck der Innenstadt“, unter dessen Leerstand auch die Geschäfte am Axlerhof und auf der Schulstraße leiden mussten. Jedoch gelang es der Stadt Hilden, schnell im Rahmen der „Interessengemeinschaft Warrington Platz“ zahlreiche Einzelhändler anzuwerben und in die Innenstadt zu locken.

Besonders erfreulich war die Zusage eines Anbieters aus der Unterhaltungselektronik. „Für Saturn ist Hilden der idealer Standort, da für die Verbraucher im Umkreis das umfangreiche Angebot im Internet durch schnell erreichbaren und guten Service erweitert werden kann“, erklärte Saturns Geschäftsführer Christian Röhrig. Die gute Erreichbarkeit ist vor allem durch die umfangreiche Sanierung und Erweiterung der Parkmöglichkeiten auf rund 320 Parkplätze gewährleistet. „Dies war ein wichtiger Schlüssel zu dem Projekt“, blickte der Parkplatzbetreiber Conti-Park zurück. Alle Mieter schwören auf den gut funktionierenden Einzelhandel in der Hildener Innenstadt, sowie den bunten Branchen-Mix im nahezu vollvermieteten Itter-Karree. So haben sich auch die Adler Modemärkte, Kaiser´s Tengelmann, ein Zeitschriftengeschäft und der Süßwarenanbieter Gib Gummi auf den insgesamt 6500 Quadratmetern Mietfläche niedergelassen.

Hildens Bürgermeister Horst Thiele eröffnete nach dem ersten Kundenansturm am Donnerstag das Itter-Karree offiziell und lobte die Anteilnahme der Hildener Bürger, die sich im Rahmen einer Ausschreibung mit über 550 Vorschlägen den Namen des neuen Einkaufszentrums selbst ausgesucht haben. „Den Siegern des Namenswettbewerbs werden Gewinngutscheine überreicht“, kündigte der Bürgermeister an.

Nach seiner Rede wurde weiterhin ausgiebig geshoppt und es wurde mit Unterhaltungs- und Getränkeständen für die Verpflegung der Kunden auf dem Vorplatz gesorgt. Die Läden sind zuversichtlich, in Hilden gute Geschäfte zu machen, da die Zahl von etwa 5000 erwarteten Kunden am Eröffnungstag locker geknackt wurde.

Ab sofort ist Saturn wochentags von zehn bis 20 Uhr und Adler von neun bis 19 Uhr geöffnet. Samstag öffnen beide Geschäfte von neun bis 18 Uhr. Sowohl Kaiser‘s Tengelmann, als auch der Zeitschriftenhandel mit Lottogeschäft sind montags bis samstags von sieben bis 20 Uhr geöffnet.

Autor:

Ralf Paarmann aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen