Alles ist vorbei: Noch 250 Tage bis zum 11.11.
Große Trauer in Hilden: Hoppedine fällt in tiefen Schlaf

Es war abzusehen, aber seit gestern, Dienstag, 5. März,  22.15 Uhr ist es wahr: Die Hildener Hoppedine Fanni ist in einen tiefen Schlaf gesunken. Vier starke Gardisten transportieren die starre Närrin auf der "Bahre" zu ihrem Sommerschlafquartier. Tiefe Trauer herrscht im Saal von Haus Tillmann an der Richrather Straße 156.

Gerade noch im Tanz mit Prinz Christoph I taumelt Fanni, sackt in sich zusammen und gleitet, sanft gehalten vom Prinzen, auf den Boden. Jedwede Erste Hilfe bleibt vergebens. Prinz und Narrenvolk sind verzweifelt, der Ruf nach geistlichem Beistand wird laut. 

Leise Worte zum Abschied

Würdigen Schrittes treten die beiden "Geistlichen", Frank Trimborn und Johannes Caspari an Hoppedine Fanni heran, schütteln mit dem Kopf. Angesichts der Hoppedine fordert die nun trauernde Narrengemeinde im vollbesetzten Saal auf, die Insignien der vergangenen Session abzulegen und die Narrenkappen zu drehen.
"Nun liegt sie da, die Hoppeditz,
mein Herz, es wird mir schwer ...
Und sie, es ist kein Witz
 sie atmet gar nicht mehr.
Uns Hüpfmädchen hat's dahingerafft
es liegt vor uns darnieder,
doch dieser Brauch, Ihr kennt ihn schon, kommt alle Jahre wieder".

Mit diesen bewegenden Worten blickt Caspari "in aller Demut" zurück auf die Session und zitiert aus dem Evangelium Hoppeditz 2019, Vers 5.3, die Narreteien und Versprecher von Prinz, Prinzessin und Hofstaat:
 
So zeichnete der Prinz beim Termin bei Foto Kamman zwei Damen mit einem Sticker aus und ruft: "Auf die neuen Stripper".

Prinzenführer Horst Barscherläutert im Wohn- und Pflegezentrum: "Und geführt wird das Prinzenpaar durch das CCH Hilden vom CCH Hilden."

Im Blumenhaus Trimborn sagt die Prinzessin: "Vielen Dank für die Einladung ... oder haben wir uns selbst eingeladen?"

Das Evangelium listet weitere "Verfehlungen" auf - ob Kinderprinzenführer, oder CCH-Präsident - sie alle"rügt" der Geistliche mit gestrengem Blick.

Der "Gemeinde" aber spendet er "Trost":
"Wir trauern um die Hoppeditz,
der Karneval ist nun zu Ende.
Das macht uns Jecke doch nicht bang,
wir wissen, dass bald kommt die Wende.
Noch 251 Tage bis zum 11. im 11.,
bis zum Wiedersehen,
dann wird sie wieder auferstehen.
Und wir, wir alle sind dabei
und unsere Trauer ist vorbei.
Denn mit Helau, Humor und Heiterkeit,
steuert Hilden jetzt zu auf die nächste fünfte Jahreszeit. Helau."

Zuvor hatten die Narren aber den Veilchendienstag noch einmal gefeiert. Ein paar Tränchen gab es hier und da - vor allem beim Kinderprinzenpaar: Prinz Jannik, Prinzessin Hannah, Hofdame Dominique und Adjutant  Joel fiel der Abschied sichtlich schwer.  "Ich würde in der kommenden Session noch einmal Kinderprinz werden", sagt Jannik.Bürgermeisterin Birgit Alkenings lobt beide Prinzenpaare, die Hilden "ganz toll" während ihrer auswärtigen Auftritte repräsentiert haben. Nur den Stadtschlüssel erhält sie nur zögerlich aus den Händen der Prinzessinnen - beide hätten gern weiter regiert.

Als Dank erhält das Prinzenpaar Drucke vom Hildener Künstler Hans-Joachim Uthke, dessen Ausstellung "Helau und Alaaf" noch bis Samstag im Bürgerhaus, Mittelstraße zu sehen ist.

Noch einmal verleiht CCH-Präsident Daniel Pitschke Brauchtumsorden. Er würdigt vor allem jene, die still und hinter den Kulissen die Karnevalsgesellschaften vor, während und nach den Veranstaltungen unterstützen. 
Das Prinzenpaar selbst verkündet, dass sie 5000 Euro für die Essen- und  "Wärmestube" an der Schulstraße 35 spendet. Dafür hatte das Paar auf Veranstaltungen gesammelt. Zusätzlich unterstützt der (Ex)-Prinz Christoph die gemeinnützige Organisation an 25 Tagen tatkräftig.
Das CCH-Komitee wird ebenfalls an einem Tag dort helfen.  (dh)

Fotos: Heuer

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.