Wolfgang Trepper und Lieselotte Lotterlappen sorgen für Spaß
Herrensitzung steht an

Er poltert und regt sich auf: Wolfgang Trepper.

Zur Herrensitzung laden die Karnevalsgesellschaften Narrenakademie und Musketiere am Sonntag, 2. Februar, in die Hildener Stadthalle ein. Unter den Klängen des Trompetercorps "Die Weisweiler" marschieren die beiden Gesellschaften ein. Danach erfreut die Hildener Prinzengarde die Besucher unter anderem mit ihrem neuen Tanz. Zusätzlich sorgen Wolfgang Trepper (Duisburg/Hamburg), die Kölner "Räuber", "Miljö" und das Tanzkorps "Grün-Weiss vom Zippchen", Lieselotte Lotterlappen aus Limburg an der Lahn, das Tanzkorps Altstädter Monheim, und die Drummerholics aus Elsdorf für gute Stimmung. Der Eintritt beträgt 30 Euro. Bei der KG "Die Musketiere" gibt es noch einige Restkarten, die am Mittwoch, 29. Januar, ab 18 Uhr in der Geschäftsstelle Heiligenstraße 40, zu ordern sind. Telefonisch können die Karten auch unter den Rufnummern (0173) 2685322 und (0176) 21405123 bestellt werden.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.