Autoschau und verkaufsoffener Sonntag
Hilden feierte Oktoberfest

Es war ein Traumwochenende - zumindest was Stimmung, Spaß, Wetter und Autos betrifft: Zehntausende bummelten an den vergangenen Tagen über die Hildener Mittelstraße und erfreuten sich am Oktoberfest, an der Autoschau, dem verkaufsoffenen Sonntag, dem Programm der Musikschule oder an allem zusammen.

Bei strahlendem Sonnenschein und T-Shirt-Wetter fanden viele den Weg in die Hildener Innenstadt. "Wir sind extra aus Richrath mit den Räder hierher gekommen, um die Autoschau zu besuchen", sagt die Langenfelderin Manuela Lehner am Samstag am KIA-Stand. "Wir sind mit den Autos total zufrieden - vor allem die lange Garantie ist toll, fährt sie fort
Sie und ihre Begleitung haben Spaß an den Neuigkeiten und vor allem an der Deutschlandpremiere des brandneuen Kia  XCeed. Der wird offiziell erst am Ende dieser Woche vorgestellt, wurde aber bereits am Stand des Solinger Autohauses Schönauen präsentiert.  "Natürlich freuen wir uns, den Wagen hier in Hilden als erste deutschlandweit zeigen zu können", sagte Manfred  Braun von Schönauen. Er sei ein Fan der Hildener Autoschau, so Baum. Die Atmoshäre sei sehr gut und viele Kunden hielten dem Autohaus schon seit vielen Jahren die Treue. "Es ist einfach schön, hier zu sein."  

Zufrieden

"Es hat alles gut geklappt", meinte Ralf Gierten, Geschäftsführer des Autohauses Gierten, und Mitorganisator der Autoschau am Sonntagnachmittag. Opel rückte in diesem Jahr den neuen Zafira in den Fokus, während bei VW am Alten Markt der neue Skoda Scala der heimliche Star war.

Oktoberfest

Am anderen Ende der Mittelstraße feierte die GHK das Oktoberfest mit viel Musik von den Bands „Melodiemix", die "Cölsch Crainer" und "Be Famous". Das Fest kam gut an und "Unmengen" an Kuchen verließen den Stand der Tanzgarde.
Überrascht wurde der "Erfinder" des Hildener Oktoberfestes, Dieter Kewersum: Er "musste" bei der Bayernolympiade mitmachen, die er einst mit eingeführt hatte. Zum 30. Jubiläum trat er gegen Prinzessin Mareike I Schlebusch, unterstützt von Hofdame Melanie Hümbs, Prinz Stefan I Schlebusch, Adjutant Detlef (Monaco) Kürschgen und Adjutant Detlef Meyer an. Bei dem fröhlichen Wettkampf setzte sich Kürschgen vor dem neuen Prinzen durch. Dritte wurde die Prinzessin.
Bei der Prämierung der besten Trachten errangen Ingrid Schellenberg, Hans-Herbert Schneider, Patrick Wroblewski und Thore Schalk die Preise.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.