Prinzenpaare der Itterstadt rissen die Mauer ein
Hilden in jecker Hand

Die Mauer vor dem Rathaustor wurde durch die Tollitäten eingerissen und der Schlüssel stolz präsentiert: Prinz Hildanus Stefan I. und Prinzessin Hildania Mareiek I. sind beim Kampf um den Rathausschlüssel gemeinsam mit Kinderprinz Hildanus Jan Luca und Kinderprinzessin Hildania Dominique am Ende natürlich als Sieger hervorgegangen.
16Bilder
  • Die Mauer vor dem Rathaustor wurde durch die Tollitäten eingerissen und der Schlüssel stolz präsentiert: Prinz Hildanus Stefan I. und Prinzessin Hildania Mareiek I. sind beim Kampf um den Rathausschlüssel gemeinsam mit Kinderprinz Hildanus Jan Luca und Kinderprinzessin Hildania Dominique am Ende natürlich als Sieger hervorgegangen.
  • Foto: Foto: Rolf Schmalzgrüber
  • hochgeladen von Corinna Rath

Pünktlich um 11 Uhr hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Jecken: Es hörte auf zu tröpfeln und die beiden Prinzenpaare konnten trockenen Fußes das Hildener Rathaus erstürmen. Vor dessen Tor hatte man eine Mauer errichtet, die es einzureißen galt.

 Zwar hatten sich Bürgermeisterin Birgit Alkenings und die „Rathauspfeifen“ Verstärkung von den Offizieren der Waldkaserne zu Hilfe geholt, die sich vor der mit einem Trabi-Garafitti besprühten Mauer vor dem Rathaustor postiert hatten, doch vergebens . . .
"Wir sind das Volk" schallte aus den Reihen der Hildener Prinzen und Prinzessinnen, die gemeinsam mit ihrem Gefolge nur ein Ziel hatten: Die Mauer muss weg! Ihre Taktik? Um die Herren Offiziere und die Herren Rathauspfeifen aus dem Weg zu räumen, galt das Motto "Looking for freedom". Zu dem gleichnamigen Kultsong von David Hasselhoff wurde gekitztelt und gebützt was das Zeug hält.
Und: Natürlich kapitulierten die Herren der Schöpfung und gaben sich schon nach ein paar Minuten geschlagen. Der Weg zur Mauer war endlich frei und mit geballter Tollitäten-Power wurde das "Bauwerk" eingerissen.
"Stein für Stein" wurde entfernt und so der Weg für die Zeit, in der die Jecken die Stadt regieren, frei gemacht. Ein paar Schritte noch bis ins Rathaus und der Stadtschlüssel wechselte in die Hände der Narren.

Stadtschlüssel in närrischer Hand

Damit Bürgermeisterin Birgit Alkenings am Ende nicht doch noch in das Geschehen eingreifen konnte, wurde sie kurzer Hand von Prinz Hildanus Stefan I. gefesselt und für fünf Tage in Zwangsurlaub geschickt.
Stolz, gemeinsam den Schlüssel erobert zu haben, gab es von Kinderprinzessin Dominique ein Hoch auf die Familie: "Familie ist stark, Familie verbindet - und mit ihr schafft man einfach alles".
Mit einem dreifachen „Itter Itter, helau“ läuteten Prinzessin Hildania Mareike I. und Kinderprinzessin Dominique den Straßenkarneval ein. Ebenso wie Birgit Alkenings wünschten sie den Jecken tolle Tage - und hoffen auf gutes Wetter an Rosenmontag.
Mehr Bilder finden Sie unter lokalkompass.de/.

Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen