Lokaler Einzelhandel und Dienstleister vor Ort profitieren /
Gutscheinkarte für Hilden

Patrick Koch, Geschäftsführer der Stadtguthaben GmbH, erklärte sein Konzept während einer Infoveranstaltung vor Hildener Geschäftsleuten.
2Bilder
  • Patrick Koch, Geschäftsführer der Stadtguthaben GmbH, erklärte sein Konzept während einer Infoveranstaltung vor Hildener Geschäftsleuten.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden

"Kaufkraft binden, Sichtbarkeit erhöhen und Sensibilisierung fördern", beschreibt Patrick Koch die Vorteile der Stadtguthabenkarte für Hilden.

Am Dienstagabend stellte Koch, Geschäftsführer der Stadtguthaben GmbH aus Düsseldorf, sein System der Hildener Geschäftswelt im Bürgerhaus an der Mittelstraße vor.
"In 60 Prozent der deutschen Städte über 20.000 Einwohner gibt es das Gutscheinsystem bereits", berichtet Koch. Wichtig sei, die Akzeptanz und die Vielfalt der Angebote. Je vielfältiger die Angebotspalette ist, desto besser, weiß der Geschäftsführer aus Erfahrung. Und aus einer Facebookumfrage weiß er auch, dass 84 Prozent der Hildener die Idee einer Gutscheinkarte begrüßen.

Guter Mix entscheidend

Optimal sei der Mix, wenn er aus Handel, Gastronomie und Dienstleistern gleichermaßen besteht.
Für die beteiligten Unternehmen sei das System interessant, weil das Gutscheinvolumen pro Jahr das 3,8-fache der jeweiligen Einwohnerzahl betrage. Zusätzlich bleibe die Kaufkraft in Hilden.
Technisch sei das Modell einfach umzusetzen, weil es auf Basis eines QR Codes funktioniere: Die Gutscheine werden per App, PC-Kasse oder USB-Scanner gelesen. "Wir geben Ihnen oder Ihrer IT die entsprechende Schnittstellenbeschreibung, um die Stadtguthabenkarte einzubinden", erklärt Koch. Für Teilnehmer fallen nur die Integrationskosten an sowie 2,9 Prozent auf die Summe der eingelösten Gutscheine. Wer später einsteige, sei mit 3,9 Prozent dabei.
Die Karte könne bei mehreren zentral gelegenen Akzeptanzstellen im Stadtgebiet erworben werden. Das können neben den beteiligten Unternehmen auch Geldinstitute, die Touristeninformation oder das Rathaus sein.

Gutscheine im Geschäft kaufen

"Ich bin ein Fan, die Gutscheine vor Ort zu verkaufen und nicht über das Internet", sagt Koch. So kämen zwei Menschen in die Stadt: Der Schenker und der Beschenkte. "Aber natürlich besteht die Möglichkeit, die Karte online zu erwerben." Interessant seien die Gutscheine auch für Unternehmen. Wenn sie Sachbezüge sind und als Zuwendungen ohne besonderen Anlass gewährt werden, bleiben sie steuer- und sozialversicherungsfrei. Dabei dürfe die Höhe von monatlich insgesamt 44 Euro nicht überschritten werden.
"Das ist ein sehr faires Modell und für die Teilnehmer risikolos", erklärt Volker Hillebrand, Geschäftsführer Stadtmarketing Hilden. Die Verwaltung sei transparent und es fielen vor allem keine Investitionen oder Vorabgebühren- und kosten an.

Start im Oktober angepeilt

"Ich bin dabei", erklärt Claudia Vierzigmann, Geschäftsführerin der Goldquelle, an der Mittelstraße. "Ich werde auch gern eine Verkaufsstelle für die Karte", bietet sie Koch an. Und sie ist nicht die Einzige, die das Modell unterstützt. Über die Hälfte der benötigten Einstiegspartner stehen schon fest. Mitte August kommen alle 20 Teilnehmer plus x noch einmal zusammen, um die Modalitäten detailliert zu besprechen. Der Start ist im Oktober geplant - "rechtzeitig vor Weihnachten."

Patrick Koch, Geschäftsführer der Stadtguthaben GmbH, erklärte sein Konzept während einer Infoveranstaltung vor Hildener Geschäftsleuten.
Die Resonanz des Hildener Einzelhandels und der Dienstleister zur Einführung einer Hildener Gutscheinkarte ist positiv. Volker Hillebrand, Geschäftsführer des Stadtmarketing Hilden, sieht das Modell sehr positiv.
Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.