Wetter schreckte die Besucher nicht
Hildener Frühling kam gut an

Tausende Hildener und Besucher aus den Nachbarstädten ließen sich am Wochenende vom Wetter nicht abschrecken und genossen den Hildener Frühling. Trotz Regen- und Graupelschauer nutzten sie das große Angebot.

Auch die etwas kühleren Temperaturen schreckten die Besucher nicht. Bereits am Freitag freuten sich viele Besucher über die edlen Tropfen im Hildener Weindorf. "Ich war schon erstaunt, wie viele Hildener dem Wetter am Freitag und Samstag trotzten und den Wein genossen", meinte Bürgermeisterin Birgit Alkenings. Sie freute sich, dass die Innenstadt so gut besucht war. "Na ja, bei diesem Wetter macht die Arbeit im Garten keinen Spaß. Da schaue ich doch lieber mal, was so im Angebot ist", sprachs und reihte sich in Gartenfreunde an den vielen Pflanzenständen ein.

"Die Stimmung war klasse"

"Die Stimmung im Weindorf war am Samstag Klasse", fand auch Hildens Ex-Karnevalsprinzessin Veronika Bohn. Der Hagel- und Graupelschauer störte die Besucher nur kurz.
Auch am verkaufsoffenen Sonntag schreckten die gelegentlichen Schauer die Besucher nicht ab - durch die Innenstadt strömten die Massen. Die erste Modenschau am alten Markt verschob sich wegen des Regens sich um 15 Minuten. Volker Hillebrandt, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hilden GmbH, organisierte höchstselbst einen der Abzieher. Wenig später präsentierten die Hildener Modegeschäfts die Trends der neuen Saison. Hinter den Kulissen lachten die Models die kühlen Temperaturen einfach weg - Respekt für die, die die Bademoden zeigten.

Tanzshow begeisterte

Das Hildener TanzZentrum Graf Trainings begeisterte das Publikum mit einer exclusiven Show zum Thema „ Boyband Revival“. Mit den „Greatest Chart Hits“ der 80er & 90er, wie Backstreet Boys und Take That kam Stimmung auf. Nur das Team der klassischen Gesellschaftstänze im Standard - & Lateintanz musste sich nach dem Wiener Walzer aus Sicherheitsgründen auf die überdachte Bühne zurückziehen - ein kleines Regenschauer machte den "Laufsteg" zur Rutschfläche. Wenig später kamen die Abzieher wieder erneut zum Einsatz.
"Ich habe in den vergangenen 13 Jahren nur einen Tag Regen in Hilden erlebt", kommentierte Veranstalter Georg Ott die Wetterkapriolen. "Aber wir sind im Frühling, das kann passieren."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen