Klinikum Solingen
Neue Beobachtungsstation in Dienst gestellt

Die neue Beobachtungsstation "ZNA-B" im Klinikum Solingen
2Bilder
  • Die neue Beobachtungsstation "ZNA-B" im Klinikum Solingen
  • Foto: sks
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Im Städtischen Klinikum Solingen (SKS) ist eine neue sogenannte Beobachtungsstation entstanden, sie ist an die Zentrale Notaufnahme (ZNA) angegliedert und wird vom Chefarzt Dr. Patric Tralls geleitet.

Nach umfangreichen Umbauarbeiten im Untergeschoss von "Haus - G" des Städtischen Klinikum Solingen, ist eine neue Beobachtungsstation mit der Stationsbezeichnung - "ZNA-B" entstanden und soll am Montag, 9. November 2020, ans Netz gehen.

Station für kurzstationäre Versorgung
Die Beobachtungsstation verfügt über 11 Betten und  ist in erster Linie für die Aufnahme von Patienten vorgesehen, die mit moderaten Symptomen und unklaren Krankheitsbildern das Klinikum aufsuchen.
Das heißt: Nach der Eingangsuntersuchung durch die Ärzte der (ZNA) wird eine medizinische Diagnostik und Versorgung eingeleitet. Bei Notfällen und schwerwiegenden Erkrankungen werden die Patienten sofort in eine entsprechende der 16 Fachabteilungen weitergeleitet.
Patienten  mit unbedenklichen Verläufen und stabilem Zustand werden zur Beobachtungstation  weitergeleitet, je nach Verlauf kann dort nach zwölf- bis 24-stündiger Behandlung die Entlassung erfolgen.

Die "ZNA-B" wird mit eigenem ärztlichen und pflegerischen Personal aus verschieden Fachabteilungen rund um die Uhr besetzt sein.

,,Das Ziel ist, Patienten, die nur kurzfristig stationär beobachtet oder versorgt werden müssen, an einem zentralen Ort zu bündeln, um die erforderlichen Kapazitäten für mehrstündige Notfallbehandlungen oder einen längeren stationären Aufenthalt in den Fachkliniken zu entlasten", erklärt der Medizinische Geschäftsführer, Prof. Dr. Thomas Standl. ,,Mit der ZNA-B schaffen wir ein Zwischenglied zwischen der akuten Notfallversorgung und der längeren stationären Behandlung. Wir stellen noch mehr sicher, dass jeder Patient, der medizinisch versorgt werden muss, die individuell beste Behandlung bekommt. Und nicht zuletzt entlasten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Pflegegruppen insbesondere im Spät- und Nachtdienst von zusätzlichen Aufnahmen. Es ist eine positive Neuerung, die vor allem unseren Patienten aber auch dem ganzen SKS zugutekommt."


Die neue Beobachtungsstation "ZNA-B" im Klinikum Solingen
Autor:

Horst-Peter Nauen aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen