Gedanken und Bilder: Jugendliche stellen aus

Wann? 31.03.2017 17:00 Uhr

Wo? Bürgerhaus Hilden, Mittelstraße 40, 40721 Hilden DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Freuen sich auf die Ausstellung: Lea-Sophie, Michelle, Melissa und Besa präsentieren ihre Werke. (Foto: Michael de Clerque)
Hilden: Bürgerhaus Hilden |

Farbenfroh und bunt sind sie: die Werke von Kindern und Jugendlichen aus Gruppen der Graf Recke Stiftung, die ab morgen, Freitag, 31. März, in der Städtischen Galerie ausgestellt werden.

"Bei der Vernissage wird die Freude der Beteiligten deutlich, die Stimmung ist wie bei einem Fest", erzählen Regina Klippel und Frank Poell, beide von der Graf Recke Stiftung, Bereich Erziehung und Bildung. Sie organisieren gemeinsam zum wiederholten Mal die Ausstellung behinderter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener, die erstmals im Jahr 2005 stattfand. Unterstützt wird ihre Arbeit vom Behindertenbeirat der Stadt Hilden.

Freude, Begeisterung und viel Sonne

Freude und Begeisterung - sie wird auch auf vielen Bildern sichtbar. Melissa, 16 Jahre, hat mit Acrylfarbe eine Strandansicht inklusive Palme gemalt. "Ich war mit meinen Eltern in Urlaub in der Türkei. Es war schönes Wetter. Und der Strand war so schön", erzählt sie.

Auch Michelle, 18, hat sich für ein Strandbild entschieden. Mit Strukturpaste, Sand, Zeitungspapier, Muscheln und Strandgut hat sie Erinnerungen an einen Aufenthalt in Holland festgehalten. "Die Sonne scheint", betont sie.

Farbenfrohe rote Blumen hat Besa, 18, auf einem ihrer Bilder festgehalten. Insgesamt hat sie neun Bilder gemalt, fünf werden in der Ausstellung zu sehen sein. Lea-Sophies Werk zeigt Fantasie-Blumen mit großen Blüten, bestehend aus geometrischen Mustern. Schwungvoll scheinen sie ständig in Bewegung zu sein.

Kunstwerke können erworben werden

Insgesamt sollen rund 55 Werke ausgestellt werden, bis kurz wird noch an einigen gearbeitet. 30 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 7 bis 24 Jahre machen mit. "Unser Ziel ist es, dass sich möglichst alle beteiligen", sind sich Regina Klippel und Frank Poell einig.

Die Bilder können erworben werden, ebenfalls zu kaufen gibt es Postkarten zur Ausstellung. Der Erlös kommt dem Kunstprojekt der Graf Recke Stiftung zu Gute und wird zum Beispiel für neue Farben und Leinwände verwendet.

Der Titel der Ausstellung lautet "Gedanken-Bilder", zu sehen ist sie vom 1. bis einschließlich 8. März in der Städtischen Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40. Vernissage ist am Freitag, 31. März, um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, der Zugang ist barrierefrei möglich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.