Bauernmarkt der Renner beim City-Spaß Holzwickede

17Bilder

Bauernmarkt der Renner beim City-Spaß:
Besucher verweilten länger in der Emschergemeinde

Das Schärfe nicht unbedingt jedermanns Geschmack ist, erfuhr Moderator Alex Hitsch, als er beim City-Spaß für den Currywurst-Schärfe-Test auf Kandidatensuche ging. Freiwillig meldete sich lange Zeit keiner aus der Zuschauermenge, um sich die Schweißperlen auf die Stirn treiben zu lassen. Von 10 Tsd. Bis 500 Tsd. Scoville reichte die Skala der Strenge. Reiner Cayennepfeffer liegt bei rund 40 Tsd. Scoville. Fünf Kandidaten nahmen auf der Bühne Platz, eine Jugendliche Testerin stieg bereits nach Runde Eins aus. Die Soße, drei mal schärfer ist als Tabasco, übertraf doch ihre Erwartungen. Marianne Hoffmann, Mirko Hoppe, Andreas Lutterkort und Thomas Brüßermann hielten einige Runden durch. Bei 250 Tsd. Scoville legte schließlich auch Andreas Lutterkort die Stückchen mit der ultrascharfen Soße zurück. Bei derart hohen Schärfegraden ist medizinische Begleitung erforderlich, Apothekerin Jutta Kühle hatte mit Blutdruckmessung und Neutralisationsmittel vorgesorgt. Kandidat Thomas Brüßermann blieb eisern bis zum letzten Biss und sicherte sich den Sieg, verbunden mit Fassbier und Grillfleisch als Gewinn. Ob er beim nächsten City-Spaß seinen Titel verteidigt ließ er offen.
„Totgesagte leben länger“, zog Martin Mark, Chef des Aktivkreis, ein erste Bilanz. Professionelle Organisation und ein äusserst attraktives Angebot bescherten dem City-Spaß in diesem Jahr gute Besucherzahlen. „Wir gehen von höheren Zahlen aus als in den Vorjahren.“ Deutlich wurde es am Bierwagen, der am Samstag mit Getränken kaum nachkam. Im kommenden Jahr soll es mehr Zapfstellen geben. „Aber das Schützenteam hat seinen Job gut gemacht“, so Martin Mark. Etwas zäh in Schwung kam das Fest zwar nach dem Fassanstich mit lauwarmem Freibier, doch insbesondere die Premiere des Bauernmarktes im Emscherpark war ein Glücksgriff. Wurst- und Fischräucherei, Schmuck- und Spitzenhandwerk untermalt mit Steeldrum- und mittelalterlicher Musik brachten ein angenehmes Flair in den Park. „Die Besucher blieben auch länger“, schätzt Marks ein. Reger Nachfrage erfreuten sich die Aktiv-Angebote für Kinder und Jugendliche wie Baseball-Schlagen, Bungee-Trampolin und Kart-Parcours des MSC Holzwickede. Etwas eng wurde es zuweilen für die Kutsche mit drei Kaltblütern, die zu Ausfahrten einlud. Zu kühl war es für den Kindertrödel am Samstag morgen. Für die rund 50 Stände auf dem Marktplatz hätten es etwas mehr Interessenten sein dürfen. Der Aktivkreis Holzwickede macht jetzt zunächst den Kassensturz, der Erlös kommt der Aktion Kinderlachen zu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen