Hünxe-Drevenack - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Der Rheinberger Ortskern wird saniert.

Verkehr wird verlegt
Neugestaltung Historischer Ortskern Rheinberg

Die Stadt Rheinberg weist darauf hin, dass wegen der weiteren Ausschachtung im Kreuzungsbereich Gelderstraße/Beguinenstraße/Kamper Straße die Verkehrsführung ab Montag, 30. November, geändert wird. Die Beguinenstraße wird ab Einmündung Eyck-Stege in Richtung Gelderstraße für den Verkehr gesperrt. Gleichzeitig wird die Kamper Straße zwischen Underbergstraße und Alte-Post-Stege für den Verkehr freigegeben. Somit ist der öffentliche Parkplatz Alte-Post-Stege wieder über die Kamper Straße zu...

  • Rheinberg
  • 27.11.20
Unbekannte Schmierer besprühten zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 24. November, 8 Uhr, die Fassade einer Kirche am Danziger Platz.

Graffiti-Schmierer besprühen Kirche in Hünxe-Bruckhausen
Großflächig in Grün und Lila

Unbekannte Schmierer besprühten zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 24. November, 8 Uhr, die Fassade einer Kirche am Danziger Platz. Bei den Graffitis handelt es sich um mehrere großflächige Sprühereien in Grün und Lila. Unter anderem wurden die Schriftzüge "Mask", "Surv" und ein Gesicht an die Fassade gesprüht. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Hünxe unter Tel. 02858/91810-0.

  • Hünxe
  • 26.11.20

Einbruch in ein Metallwerk in Dinslaken
17 Tonnen Zink gestohlen

In der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen drangen Unbekannte auf ein Gelände eines Metallwerkes an der Georg-Weddige-Straße in Dinslaken ein. Die Täter brachen anschließend eine Lagerhalle auf dem Gelände auf und stahlen daraus 17 Tonnen mit Zink. Es ist davon auszugehen, dass die Täter ein Fahrzeug nutzten, um ihre Beute zu transportieren. Daher fragt die Kripo: Wer hat Beobachtungen am letzten Wochenende gemacht und kann Hinweise geben? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in...

  • Dinslaken
  • 17.11.20
  • 1
2 Bilder

Telefonbetrug - in diesem Fall leider gelungen
83-jährige Weselerin glaubt dem Anrufer und übergibt unbekannter Geldbotin 9000 Euro

Nicht alle Betrugsversuche können erfolgreich abgeblockt werden, wie aus einer aktuellen Polizeimeldung hervorgeht. Darin heißt es ... Nachdem wir uns vor kurzem noch gefreut hatten, dass eine Seniorin mit einem "Bei mir ist nichts zu holen" die Telefonbetrüger-Mafia austrickste, fiel am Mittwochnachmittag eine 83-jährige Weselerin an der Dresdner Straße auf die geschulte Rhetorik der Betrüger herein. Leider haben unsere Warnhinweise, die wir gestern aus aktuellem Anlass vielfach medial...

  • Wesel
  • 13.11.20
  • 1

93-jährige Weselerin reagierte goldrichtig auf Betrugsversuch und informierte die Polizei
"Bei mir ist nichts zu holen!"

Gestern reagierte eine 93-jährige Weselerin genau so, wie es sich die Polizei wünscht und immer wieder dazu rät: Das Telefon der Frau klingelte Montagnachmittag und eine angebliche Polizeibeamtin erzählte, dass man in der Nachbarschaft in der Nacht Einbrecher festgenommen habe. Bei einem der Einbrecher habe man einen Zettel gefunden, auf der der Name der Weselerin stände. Die Polizei berichtet dazu: Als die Unbekannte die alte Dame anschließend nach Vermögen und Werten im Haus und auf der...

  • Wesel
  • 10.11.20

Telefonaktion der Polizei im Kreis Wesel am Mittwoch, 4. November
Mach Dein Passwort sicher!

Die Polizei Wesel beteiligt sich am Mittwoch (4. November) zwischen 10 Uhr und 12 Uhr mit einer Telefonaktion an der landesweiten Kampagne "Mach Dein Passwort stark!" Online-Banking, Bestellungen im Internet oder am PC-Arbeitsplatz: Überall werden Passwörter benötigt.Sie sollten möglichst "stark" sein, also nicht leicht zu knacken. Mit "123456" oder "Guten Morgen" haben Kriminelle leichtes Spiel. Interessierte Bürger können am Mittwoch Mitarbeiter des Kriminalkommissariats...

  • Wesel
  • 02.11.20

Zeugen gesucht
Schmierereien am ev. Gemeindehaus Drevenack

Laut Polizeibericht haben Unbekannte in der Nacht von Montag, den 26. Oktober 2020, auf Dienstag, den 27. Oktober 2020, drei Türen und vier Fenster des Gemeindehauses der evangelischen Kirche Drevenack beschmiert. Mit einem grauen Filzstift "malten" sie Schriftzeichen und geometrische Formen auf die Oberflächen. Die Gemeinde meldete am Donnerstag den Vorfall der Polizei. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich bitte an die Polizei in Hünxe, Tel.: 02858 / 91810-0...

  • Hünxe-Drevenack
  • 30.10.20
3 Bilder

Schockanrufe machen weiterhin die Runde - auch in Dinslaken! Polizei warnt Bürger/innen.
Bankmitarbeiterin bewahrte 78-jährige Seniorin vor großem Schaden

 Mindestens 13 Mal riefen gestern Mittag Betrüger überwiegend ältere Menschen an, um an ihr Geld zu kommen. Wie bereits berichtet, versetzen die Täter ihre Opfer unter Schock, in dem sie zum Beispiel angeben, der Sohn oder die Tochter hätte einen Menschen überfahren und bräuchte jetzt Geld, um eine Kaution zu zahlen. Dabei geben sich die Betrüger als Polizeibeamte oder auch gerne als Staatsanwälte aus. Der Pressestab der Kreispolizei berichtet: In einem Fall in Dinslaken ist es nur einer...

  • Dinslaken
  • 30.10.20
Aufgepasst! Ältere Mitbürger sollen von der Polizei bezüglich des Enkeltricks sensibilisiert werden.

Kreis Wesel/Hünxe
Betrug zum Nachteil älterer Menschen weiterhin aktuell - Polizei gibt Tipps

Sie versuchen es immer wieder. Leider ist davon auszugehen, dass sie trotz vieler Warnungen tatsächlich das eine oder andere Mal Erfolg haben: Betrüger, die sich als Enkel oder falsche Polizeibeamte ausgeben, um so an das Vermögen älterer Menschen zu kommen. Im Kreis Wesel sind in diesen Tagen wieder vermehrt Anrufe an ältere Leute gegangen, die genau dieses Ziel hatten. Doch die Angerufenen verhielten sich richtig: Sie legten auf, ließen sich nicht ins Boxhorn jagen und riefen anschließend...

  • Hünxe
  • 21.10.20

Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung
Krudenburg - Widerstand nach Auflösen einer Veranstaltung

Laut Polizeibericht kam es am Samstag, den 26. September 2020, gegen 23.30 Uhr am Krudenburger Schützenhaus zu einer Auseinandersetzung unter den Gästen, wo eine private Geburtstagsfeier stattfand. Beim Eintreffen der Polizei konnte eine verletzte Person festgestellt werden. Deshalb war die Anforderung eines Rettungswagens zur Behandlung der verletzten Person erforderlich. Während der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten erhebliche Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung fest. Etwa...

  • Hünxe-Drevenack
  • 28.09.20
  • 3

Alarm für die Feuerwehr Dinslaken
Unrat brannte im Gewerbegebiet

Am Sonntag wurde die Feuerwehr Dinslaken zu einem Gewerbebrand gerufen. Gegen 17:30 Uhr wurden die Einheiten Hauptwache, Stadtmitte und Hiesfeld und die Polizei zu einem leer stehenden Objekt an der Thyssenstraße gerufen. Der Zugang zu dem Objekt stellte sich erschwert dar. Nach der Erkundung war klar, dass ca. 2 Kubikmeter Unrat in der Industriehalle brannten. Nach zwei Stunden war der Einsatz für alle Einheiten beendet.

  • Dinslaken
  • 28.09.20

Zwei Einsätze der Feuerwehr Drevenack
Einsatzstichwort „Sturmschaden“ und „Gras/Stroh/Gestrüpp“

Laut Feuerwehrbericht wurde die Feuerwehreinheit Drevenack am Donnerstag, den 24. September 2020 gegen 19:00 Uhr, unter dem Einsatzstichwort „Sturmschaden" alarmiert. An der Ecke der Straßen Alte Raesfelder Straße/Esseltweg hing ein dicker gebrochener Ast von einem Baum herab und versperrte die Fahrbahn. Mit einer Handsäge wurde der gebrochene Ast abgesägt und zur Seite geräumt. Die Fahrbahn war anschließend wieder passierbar. Dieser Einsatz dauerte 55 Minuten. Am Freitag, den 25. September...

  • Hünxe-Drevenack
  • 26.09.20

Fall der 78 Jahre alten Ursula Lübeck in Hiesfeld
Es war wohl doch kein Mord

In einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Polizei wird mitgeteilt, dass die Ermittler im Fall Ursula Lübeck nun doch von einer natürlichen Todesursache ausgehen. Überraschende Wende Nach intensiven Ermittlungen in den vergangenen Monaten kommt die Duisburger Mordkommission zu dem Schluss: Ursula Lübeck starb offenbar eines natürlichen Todes. Die 78 Jahre alte Ursula Lübeck wurde am 19. März 2020 tot in ihrer Wohnung am Dohlenweg in Dinslaken-Hiesfeld...

  • Dinslaken
  • 22.09.20
2 Bilder

Drei Einsätze der Feuerwehr Dinslaken
Blaulicht: Feuerwehr rückte dreimal aus

Am Sonntag rückte die Feuerwehr dreimal zu unterschiedlichen Einsätzen aus. Der erste Einsatz führte die Einsatzkräfte in den Stadtteil Bruch. Hier war es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zu einer Rauchentwicklung gekommen. Die Feuerwehr konnte die Gefahrenquelle schnell beseitigen, den Rauch durch Querlüften aus der Wohnung entfernen und die Wohnung an die Mieterin zurück übergeben. Verkehrsunfall in der StadtmitteAm frühen Nachmittag führte ein erneuter Alarm zu einem...

  • Dinslaken
  • 21.09.20

Behörde zieht nach einem Tag intensiver Kontrollen positive Bilanz
Im Auftrag unterwegs, tödliche Unfälle zu verhindern

Die Kreispolizeibehörde Wesel hat sich an der europaweiten Aktion "Safety Days" beteiligt. Ziel dieser Kontrollaktion ist es, die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle auf den Straßen zu senken. Links und rechts des Rheins im Kreis Wesel hatten mobile Teams der Polizei Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer kontrolliert: Egal ob sie mit dem Auto, dem Motorrad, dem Fahrrad, einen E-Scooter oder als Fußgänger unterwegs waren. In der Weseler Fußgängerzone haben Polizisten des...

  • Dinslaken
  • 17.09.20

Ausbaustrecke Emmerich-Oberhausen: Streckensperrung für umfangreiche Baumaßnahmen
Zugverkehr im Norden der Region ruht: Bauarbeiten vom 19. bis zum 21. September

Die Deutsche Bahn baut auf der Ausbaustrecke Emmerich-Oberhausen fast immer unter rollendem Rad. Für den dreigleisigen Ausbau der Strecke sind nun Arbeiten notwendig, die eine kurzzeitige Vollsperrung der Strecke erfordern. Es entstehen dabei unter anderem zwei neue Gleisquerungen und Gründungen sowie Fundamente für neun Oberleitungsmasten. In der Zeit vom 19. September bis zum 21. September 2020 ist eine Totalsperrung der Strecke Emmerich-Oberhausen erforderlich. Anschließend bleibt die...

  • Wesel
  • 11.09.20
Einsatz wegen einer Katzenrettungsaktion. Foto: Feuerwehr Dinslaken

Drei Einsätze der Feuerwehr Dinslaken am Donnerstag
Katze gerettet

Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr Dinslaken zu der Straße "Bucheckernweg" gerufen. Auf einem dortigen Einfamilienhaus saß seit dem Vortag eine Katze auf dem Dach. Das Tier hatte sich anscheinend überschätzt und war nicht mehr im Stande, selbstständig vom Dach zu kommen. Über die Drehleiter gelang ein Trupp der Feuerwehr zu dem verängstigten Stubenkater und konnte ihn so aus seiner misslichen Lage befreien. Am späten Vormittag meldeten besorgte Nachbarn einen ausgelösten...

  • Dinslaken
  • 10.09.20

Exhibitionist gesucht
Polizei fragt: Wer kennt den 40 bis 50 Jahre alten Mann mit dunklem Haar und weißer Sonnenbrille?

Am Mittwoch gegen 16:15 Uhr zeigte sich ein Mann in Wesel am Bahnhof in schamverletzender Weise. Die Polizei berichtet: Der Mann hielt sich rückwärtig des dortigen Schnellrestaurants auf, sodass er bei seinem Treiben auch von Fahrgästen der Deutschen Bahn wahrgenommen wurde, die sich auf den dortigen Gleisanlagen aufhielten. Ein Zeuge sprach den Mann an. Dieser entfernte sich in Richtung Busbahnhof. Bei Eintreffen der Polizei war er nicht mehr vor Ort. Mögliche weitere Zeugen, die auf Gleis...

  • Wesel
  • 03.09.20
Gleich 3 mal musste die Feuerwehr Dinslaken zu fast gefährlichen Einsätzen ausrücken.

Feuerwehr Dinslaken rückte aus
PKW verursachte auf der Sterkrader Straße eine fast 11 Meter lange Ölspur

Nach dem es für die Feuerwehr Dinslaken im Laufe des Donnerstages einsatztechnisch ruhig von statten ging, mussten die Kräfte der Hauptwache mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug(HLF) um 22.10 Uhr zu einer Ölspur nach Hiesfeld ausrücken. Ein PKW verursachte auf der Sterkrader Straße eine über 10 Meter lange Ölspur. Die Besatzung des HLF beseitigte die Gefahrenstelle mit Ölbindemittel. Um 00:51 Uhr folgte dann der nächste Alarm, der nach Hiesfeld zur Holtener Straße führte. An einem "etwas in...

  • Dinslaken
  • 28.08.20
2 Bilder

Zwei Autofahrer bei Hamminkeln aus dem "Verkehr" gezogen
Grund (laut Polizei): Tempo, Abstand, Drogen

 Die Polizei konnte heute zwei Autofahrer "aus dem Verkehr"ziehen, weil sie zu schnell und mit zu geringem Abstand unterwegs waren. Im Einsatzbericht heißt es dazu: Heute Morgen gegen 07.10 Uhr waren Polizisten des Verkehrsdienstes mit ihrem Provida-Fahrzeug unterwegs. Das ist ein spezielles Auto, das Geschwindigkeiten von vorausfahrenden Autos messen und per Kamera aufzeichnen kann. Gegen 07.10 Uhr war ein 47-jähriger Mann aus Hamminkeln mit einem VW-Golf auf der Borkener Straße...

  • Hamminkeln
  • 27.08.20
Die Kinder müssen sich gut auskennen, um sich sicher auf dem Schulweg zu bewegen.

i-Dötzchen auf Schulweg vorbereiten
Kreis-Verkehrswacht: "Kinder so lange begleiten, bis sie sicher sind"

Kommende Woche beginnt die Schule. Und damit sind auch wieder viele i-Dötzchen auf den Straßen unterwegs. „Wir appellieren an alle Autofahrer umsichtiger zu fahren und besonders im Bereich von Grundschulen besonders aufzupassen“, so Uwe Melchers, Pressesprecher der Kreis-Verkehrswacht Wesel. Wer selbst einen Erstklässler zu Hause hat, kann – sofern noch nicht geschehen – auch jetzt noch den künftigen Schulweg üben. „Dabei ist der kürzeste Weg nicht immer der beste“, so Uwe Melchers und rät...

  • Wesel
  • 07.08.20

Feuerwehrbericht
Bodenfeuer in Drevenack

Laut Feuerwehrbericht, wurde am Donnerstag, den 30. Juli 2020 um 16:11 Uhr, die Feuerwehreinheit Drevenack zur "Lühler Heide" Ecke "Landwehr" im Ortsteil Drevenack alarmiert. Am Straßenrand brannte eine Fläche von circa 10 x 20 Metern. Die Feuerwehrleute konnten das Feuer zügig, durch den Einsatz eines C-Rohres löschen. Der Einsatz endete nach einer Dreiviertelstunde.

  • Hünxe-Drevenack
  • 01.08.20

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.