Frauen Union Hünxe bekam von „Ulanth Dammartz“ Dinslaken erklärt

Unterm Burgtor konnte die Gruppe trocken beim Regenrauschen den Worten von "Ulanth Dammartz" lauschen.
4Bilder
  • Unterm Burgtor konnte die Gruppe trocken beim Regenrauschen den Worten von "Ulanth Dammartz" lauschen.
  • hochgeladen von Adelheid Windszus

Als Vorsitzende der Frauen Union Hünxe hatte ich zur historischen Stadtführung in Dinslaken eingeladen.

Die Gästeführerin Beate Hettmer, welche in der Rolle von Ulanth Dammartz geschlüpft war, brachte der Gruppe das mittelalterliche Leben in der Stadt Dinslaken bild- und lebhaft näher.

Wie schnell war frau der Hexerei beschuldigt? Wie wurden die vermeintlichen Hexen überführt? Welche Qualen und Foltern musste sie erdulden? Da rote Haare ein unverkennbares Zeichen der Hexerei war, musste die teilnehmende Ingrid Meyer sich einer Prüfung unterziehen mit der Daumenschraube.

Beim Spaziergang durch die alte Stadt, schlüpfte Beate Hettmar immer wieder in die alte Zeit und warnte die Gruppe vor den Gefahren, welche einem ereilen könnte, wenn man sich nicht richtig verhält.

Die Teilnehmenden werden garantiert beim nächsten Besuch in Dinslaken diese mit ganz anderen Augen betrachten.

Autor:

Adelheid Windszus aus Hünxe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.