Hünxe - Vereine + Ehrenamt

Beiträge zur Rubrik Vereine + Ehrenamt

DRK Kreisverband Niederrhein will Gespräche nach der Wahl:
Eigene Notfallsanitäter-Schule im Kreis Wesel ist mehr als sinnvoll

Kreis Wesel. Der DRK Kreisverband Niederrhein ist stolz, dass drei frisch examinierte Notfallsanitäterinnen ab September ihren Dienst im Kreis Wesel aufnehmen werden. Innerhalb ihrer Berufsausbildung haben sie in den letzten drei Jahren am Notfallbildungszentrum (NOBIZ) Düren ihre Theorieblöcke gemacht, während die Praxisblöcke auf Rettungswachen und Krankenhäusern im Kreisgebiet absolviert wurden. Seit Jahren wünscht sich der Kreisverband Niederrhein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eine...

  • Wesel
  • 01.09.20
  • 2
Eine starke Familie: Die Müllers geben nicht auf.
13 Bilder

Dinslakener erfährt Schicksalsschlag
Wie Andy sich für seine Familie zurück ins Leben kämpft

Ein normaler Feriennachmittag in Dinslaken. Familie Müller sitzt gemeinsam am Küchentisch, Sohn Philipp (12) hat Kuchen besorgt. Dass die Familie so zusammensitzen kann, ist ein kleines Wunder. Denn im vergangenen Jahr erkrankte Familienvater Andy schwer und kämpfte lange um sein Leben. Familie Müller hat uns ihre Geschichte erzählt. Eine Reportage über eine starke Familie, die sich nicht aufhalten lässt.Von einem auf den anderen Tag war alles anders Durch eine Sepsis im April 2019, ausgelöst...

  • Dinslaken
  • 27.08.20
  • 2
Im Rahmen der RhineCleanUp-Aktion im September bietet Petra Sperlbaum schon zwei Tage vorher eine Müllsammelaktion für Kinder und deren Eltern an. Treffpunkt ist am Donnerstag, 10. September, um 16 Uhr an der Rotbachmündung gegenüber Frankfurter Straße 433. Archivfoto von 2018

Rhine CleanUp startet am 12. September - Kinder dürfen schon am 10. helfen
Großes R(h)einemachen - Müll sammeln der Umwelt zuliebe

Wenn am Samstag, 12. September, zum großen Rhine CleanUp getrommelt wird, sind auch Aktivisten aus Dinslaken wieder mit dabei. Treffpunkt ist der Parkplatz gegenüber der Rheinaue 51 nahe der Emschermündung.   Bereits in den vergangenen Jahren hat sich eine kleine Gruppe engagierter Menschen rund um Naima Lambrecht zusammengetan, um am Rheinufer nach hinterbliebenen Resten und Abfällen von Menschen zu suchen. Allein im letzten Jahr wurden von rund 80 Personen wohl Tonnen zusammengetragen, wie...

  • Dinslaken
  • 25.08.20

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“
Gemeinde Hünxe lobt erneut Heimat-Preis aus

Der Rat der Gemeinde Hünxe hat am 17.06.2020 erneut beschlossen, einen Heimat-Preis auszuloben. Im Rahmen des Landesförderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ erhält die Gemeinde Hünxe auch in diesem Jahr Landesmittel in Höhe von 5.000 Euro zur Prämierung dreier Preisträger. Mit der Verleihung des „Heimat-Preises“ soll das örtliche Engagement außerordentlich gewürdigt werden. Das Engagement der lokalen, ehrenamtlichen Akteure ist für das...

  • Hünxe
  • 25.08.20
Motivierte Mitglieder auf der Rasenfläche an der Skateanlage.
2 Bilder

Biotoppunkt an Skateanlage
Hünxe summt e.V. schafft Naturraum

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. gestaltet die Rasenfläche an der Hünxer Skateanlage naturfreundlich um. Auf den 548 Quadratmetern soll ein Biotoppunkt mit Obstbäumen, Blühstreifen und insektenfreundlichen Kleinstrukturen entstehen. Das Projekt wird mit 80% durch die LEADER-Region Lippe-Issel-Niederrhein gefördert. Alte Obstsorten, Regio-Saat und Kleinstrukturen „Wir bringen Insektenschutz auf den Punkt. Die bisher öde Rasenfläche wird zu einem ökologisch wertvollen...

  • Hünxe
  • 23.08.20
5 Bilder

Zeitzeugin aus Dinslaken Averbruch kannte die Auftragskünstlerin aus Hamborn
Die Personalie Helene Dietrich

Wer war Helene Dietrich, die die Bergmannsskulptur in Dinslaken-Lohberg schuf? Eine ganze Stadt scheint der Künstlerin und Bildhauerin auf der Spur zu sein. Nachdem wir in der vergangenen Woche darüber berichteten, kann nun eine Zeitzeugin Licht ins Dunkel bringen. Helene Dietrich war ihr bekannt. Und nicht nur das. Sie hat sogar ein Relief in Besitz mit den Initialen der Bildhauerin, die in den 50er Jahren wohl ihre Wirkungsstätte in Hamborn gehabt haben muss. "Meine Mutter und sie haben sich...

  • Dinslaken
  • 19.08.20
Die Bewerbungsphase zum Klimaschutzpreis läuft.

2.500 Euro Preisgeld
innogy Westenergie und Stadt Voerde rufen zum Klimaschutzpreis auf

„Mitmachen und das Klima schützen“ – unter diesem Motto rufen innogy Westenergie und die Stadt Voerde in diesem Jahr zur Teilnahme am innogy Klimaschutzpreis auf. Mit dem Preis werden Projekte gefördert, die den Umwelt- und Klimaschutz in einer Stadt voranbringen. Seit 1995 wurden von innogy bereits rund 7.000 Projekte ausgezeichnet. Der Preis kann an jede natürliche und juristische Person in der Stadt Voerde – also an Bürger, Vereine, Unternehmen, Initiativen, Schulen, Kindergärten – verliehen...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 16.08.20
Der Vereinsvorstand v.l.n.r.: Benedikt Lechtenberg, Till Kumetz, Sabine Höcker, Max Kapalla

Insektenschutz
Hünxe summt e.V. feiert 1. Geburtstag

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. feiert seinen ersten Geburtstag. Am 20. August 2019 fand die Gründungsversammlung in der Gaststätte Dames in Hünxe statt. Der Verein blickt auf ein aktives erstes Jahr zurück. Langfristiges Engagement  Mit einer Diskussion in der Facebook-Gruppe „Dorfplatz Hünxe“ fing alles an. Ein Beitrag über Blühstreifen erweckte die Frage, ob dies nicht auch eine Idee für Hünxe sei. Für Max Kapalla und Benedikt Lechtenberg lag die Antwort auf der Hand:...

  • Hünxe
  • 09.08.20
V.l.: Walter Strehlow mit dem Zeitungsartikel der die Künstlerin verraten hat, Janet Rauch vom Forum Lohberg und Gilbert Kuczera. Gemeinsam wollen sie das Kunstwerk von Helene Dietrich erhalten.
2 Bilder

Künstlerin ist gefunden. Steinerne Bergbaufamilie wird eingelagert.
Die Seele einer Siedlung

Die Künstlerin ist gefunden. Vor einigen Wochen haben wir bereits über die Skulptur an der Ecke Mittelweg-Kirschweg berichtet. Das Haus in dem die steinerne Familie im Vorgarten steht, hat neue Eigentümer. Die haben keinen Bezug mehr zum Werk. Doch die Frage, wer die Familie erschaffen hat, blieb lange Zeit offen.  Bei seiner Recherche nach der Künstlerin führte Walter Strehlow viele Gespräche in der Nachbarschaft. Er selbst ist als Kind mit seinen Eltern ganz in die Nähe der fünften Siedlung...

  • Dinslaken
  • 07.08.20
  • 1
  • 1
Das Fabi-Team hat sich gegen Covid-19 gewappnet und freut sich auf die Teilnehmer im August.

Neues Fabi-Programm
Familienbildungsstätte mit coronafreundlichem Kursangebot

Die evangelische Familienbildungsstätte Dinslaken – Voerde – Hünxe sieht dem Start im August 2020 mit ihren Kursen positiv entgegen. Ab dem 21. August sollen wieder wie gewohnt die Kurse laufen. „Viel zu lang war jetzt die Pause mit leeren Kursräumen. Uns fehlen die Teilnehmer und unsere Kursleiter,“ so die Leiterin Mareike Laubert. In den letzten Wochen wurden Hygienekonzepte und Regelungen für die einzelnen Räume entwickelt. Momentan laufen Test-Kurse, um zu überprüfen, ob sich die Regelungen...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 28.07.20
Der Familienvater kämpft sich zurück und braucht zur Bewältigung des Alltags einen Hightech-Rollstuhl.

Ein Rolli für Andy
Schicksalsschlag nach Sepsis: Wunderfinder setzen sich ein

Der Dinslakener Verein Wunderfinder setzt sich aktuell für Andy Müller ein, den ein schweres Schicksal ereilte. Aufgrund einer Blutvergiftung, die durch Streptokokken ausgelöst wurde, mussten ihm die Gliedmaßen amputiert werden. Per Schwarmfinanzierung sollen nun 39.000 Euro für einen Hightech-Rollstuhl gesammelt werden. "Die Sepsis erlitt Andy im April 2019", berichtet Ivonne Müller auf der Website zur Schwarmfinanzierung. "Andy kämpfte lange auf Intensivstation um sein Leben. Die...

  • Dinslaken
  • 22.07.20
Nur durch die Rückendeckung der Ehefrau sei ein solches Engagement möglich, sagte der Landrat in seiner Laudatio.
2 Bilder

Friedel Hoffmann erhielt das Verdienstkreuz am Bande
Ein wahrer Menschenfreund

In der vergangenen Woche wurde Friedel Hoffmann, der für sein Engagement bei der EAB Hiesfeld bekannt ist, durch Landrat Dr. Ansgar Müller geehrt. Er überreichte Hoffmann das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. von Harald Landgraf Es war eine wegen Corona nachgeholte Ehrung. Sie hätte schon im April dieses Jahres stattfinden sollen. In seiner Laudatio hob Landrat Müller hervor, dass Friedel Hoffmann große Verdienste um das Allgemeinwohl erworben hat, ob...

  • Dinslaken
  • 18.07.20
2 Bilder

Keine Kirmes in Drevenack und Hünxe - Nikolausmarkt Krudenburg mit Fragezeichen
Dorffeste abgesagt wegen Corona-Schutzverordnung

Die traditionellen Kirmes-Veranstaltungen in Drevenack und Hünxe am 2. und 3. Oktoberwochenende finden in diesem Jahr nicht statt. Dies teilt die Hünxer Gemeindeverwaltung mit. Klaus Stratenwerth vom Hünxer Ordnungsmat teilt mit: Der Heimat- und Verkehrsverein und die Gemeinde Hünxe müssen die Kirmessen absagen, da die seit dem 7. Juli gültige Corona-Schutzverordnung große Festveranstaltungen bis mindestens zum 31. Oktober 2020 verbietet. Inwieweit sich diese für den Infektionsschutz sinnvollen...

  • Hünxe-Drevenack
  • 09.07.20

Schützenvereine - meldet Eure Aktionen dem Weseler!
Was die Grünröcke in der Region gegen die nervige Corona-Festflaute unternehmen ...

Bis Ende Oktober sollen Großveranstaltungen verboten bleiben. Das hält aber die Schützenvereine von Kleve bis Moers und von Hamminkeln bis Dinslaken nicht davon ab, für Ersatz zu sorgen. Mit vielerorts sehr einfallsreichen, witzigen und unterhaltsamen Aktionen erfreu(t)en die Vereine ihre Mitglieder: Ganze Dörfer und Stadtviertel hissten die Vereinsbeflaggung, Musikkorps-Abteilungen unterhielten ihre Fans mit schmissigen Liedern, Vorständler versandten Videobotschaften über YouTube oder die...

  • Wesel
  • 05.07.20
Claus Overlöper

Volksbank Rhein-Lippe bedankt sich für das Engagement in den letzten Wochen und Monaten
Besondere Leistungen erhalten besondere Unterstützung - quer durchs Geschäftsgebiet!

In den vergangenen Wochen und Monaten sind viele Menschen im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit oder in ihrem Ehrenamt gefordert worden. „Ungewöhnliche Zeiten bedeuten auch, dass man außergewöhnliches Engagement mit anderen Augen sieht,“ so Claus Overlöper, Vorstandsmitglied der Volksbank Rhein-Lippe. So hatte die Volksbank Rhein-Lippe über facebook ihre Follower aufgerufen, Vereine für eine Spende vorzuschlagen, die sich in dieser Zeit besonders engagieren. Stellvertretend für die vielen...

  • Wesel
  • 04.07.20
Klaus Droste beim Herzenswirken in Afrika.

Hilfe zur Selbsthilfe – Volksbanker in 6.000 Kilometern Entfernung aktiv
Klaus Droste ist aktiv im Verein Afrika-Direkt-Hilfe

Klaus Droste, Privatkundenbetreuer der Volksbank Rhein-Lippe in Drevenack, setzt den genossenschaftlichen Gedanken seines Arbeitgebers auch in seiner Freizeit um. Er ist aktiv im Verein Afrika-Direkt-Hilfe, der vor ca. 30 Jahren auf Initiative der nordrhein-westfälischen Jugendfeuerwehren gegründet wurde. Alle Tätigkeiten werden von den Vereinsmitgliedern ehrenamtlich und komplett unentgeltlich ausgeführt, sämtliche Kosten, so auch die für Reise und Verpflegung, werden privat getragen. Dankbar...

  • Hünxe-Drevenack
  • 03.07.20
Von der schicken neuen Homepage des Vereins, der am gesamten unteren Niederrhein tätig ist.

Aktion B mit neuer Homepage
Alles für die Brustgesundheit am Niederrhein: Frischzellenkur im Netz

Im neuen Look präsentiert sich der Internetauftritt des Vereins "Aktion B - Brustgesundheit am Niederrhein". Luftiger und leichter sind die Seiten jetzt gestaltet, ohne natürlich auf die Farbe Pink zu verzichten. Die Ideen und Vorschläge des Vorstandes wurden gemeinsam mit der Bocholter Werbeagentur Deutz in die Realität umgesetzt. In modernem Design erscheinen die verschiedenen Aspekte des Vereinsleben, von aktuellen Beiträgen bis zum Archiv. "Ein Blick auf die neue Website www.aktion-b.de...

  • Wesel
  • 29.06.20
  • 1
2 Bilder

Selbsthilfegruppe Prostatakrebs
Treff der SHG Prostata an jedem ersten Mittwoch um 19 Uhr

Prostatakrebs ist mit rund 25 Prozent die häufigste Krebserkrankung bei Männern in Deutschland. Jährlich werden in Deutschland knapp 60.000 Neuerkrankungen diagnostiziert. Mit einem Anteil von rund 10 Prozent steht das Prostatakarzinom hinter Lungen- und Darmkrebs an dritter Stelle bei den zum Tode führenden Krebserkrankungen (Quelle: Deutsche Krebsgesellschaft). Regelmäßige Vorsorge und ein Aufmerksam machen auf das Thema sind deshalb sehr wichtig. Einmal erkannt, ist Prostatakrebs eine der...

  • Wesel
  • 28.06.20

Erster Einsatz für die sechsbeinigen Teams:
DRK Kreisverband Niederrhein hat jetzt auch eine Rettungshundestaffel

Kreis Wesel/Sauerland. Neun Mitglieder und elf Hunde umfasst die neue Rettungshundestaffel des DRK Kreisverbands Niederrhein. „Mit dieser Einheit haben wir die letzte Lücke in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr im Kreis Wesel geschlossen“, erläutert Oliver Rühl, DRK-Kreisbereitschaftsleiter. Ein ehemaliges Notarztfahrzeug wurde in Eigenleistung für den Transport der Teams umgebaut. Die Einsätze der Hundestaffeln werden durch den Landesverband koordiniert und durch den Einsatzführungsdienst...

  • Wesel
  • 25.06.20
Die BIG Spellen Initiatoren der Aktion (v. l.): Kirsten Lehmkuhl, Manfred Ridderskamp, Ludger Ernsting, Graffiti-Künstler Daniel Diessner, Günter Lehmkuhl, Joachim Kaßelmann (1. Vorsitzender SV Spellen)  und Klaus Kuckhoff.
4 Bilder

Spellen wird bunt
Kunst auf dem Kasten

Vielerorts gibt es sie schon, die „Kunst am Kasten“. Das Rheindorf Spellen ist jetzt auch mit dabei und lässt triste Strom- und Wasserverteilerkästen in bunte Kunstobjekte umgestalten. „Das ist unsere neueste Aktion, um unser Dorf schöner zu gestalten“, erzählt Kirsten Lehmkuhl von der Bürger-Interessen-Gemeinschaft Spellen (BIG Spellen). Drei Stunden lang legte der Weseler Graffiti-Künstler Daniel Diessner am vorvergangenen Freitag Hand an, bis er gegen Mittag sein Werk beendet hatte und nun...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 25.06.20
Bettina, Carolin, Emma, Lea, Sirine, Sude und ihre Lehrerin Erika Wellmer schreiben regelmäßig Briefe an die Senioren aus dem Pflegeheim an der Hügelstraße in Friedrichsfeld.

Mehrgenerationen-AG
Gymnasium Voerde ersetzt den persönlichen Kontakt durch Briefe

Das in Zeiten der Pandemie geltende Besuchsverbot in Seniorenheimen macht vielen Bewohnern zu schaffen. Auch das Mehrgenerationenprojekt („Sternstunden-AG“) vom Gymnasium Voerde ist davon betroffen. Seit neun Jahren gehen einige Schüler der Schule einmal pro Woche für zwei Stunden ins Pflegeheim an der Hügelstraße in Friedrichsfeld, um die Bewohner bei ihren Freizeitaktivitäten zu unterstützen oder für sie Waffeln zu backen. Briefe statt KontaktDurch das Corona-Virus wurde das Projekt ab März...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 12.06.20
Der Vereinsvorstand v.l.n.r.: Max Kapalla, Sabine Höcker, Till Kumetz, Benedikt Lechtenberg

Weltbienentag
Hünxe summt e.V.: „Ohne Bienen wäre der Teller leerer“

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. erinnert am heutigen Weltbienentag (20. Mai) an die Bedeutung der Bienen für die Biodiversität und Ernährungsversorgung. Sorgen macht sich der Verein vor allem um die gefährdeten Wildbienen. Mit seinem Wettbewerb „Goldene Wildbiene 2020“ möchte der Verein deshalb viele Menschen dazu motivieren, im eigenen Garten bienenfreundliche Pflanzen zu setzen. Wildbienen sind gefährdet "Bienen sind unverzichtbare Bestäuber für Nutz- und Wildpflanzen....

  • Hünxe
  • 20.05.20
Der Maikranz hängt und macht Mut.

Maikranz hängt auch in diesem Jahr auf dem Altmarkt
Blau-weiß-rote Bänder flattern im Wind

Ob der Maikranz auch in diesem Jahr auf dem Altmarkt hängt, fragten sich manche Dinslakener. Und tatsächlich schmückt der Maikranz pünktlich zum 1. Mai den Maibaum. Blau-weiß-rote Bänder flattern im Wind. „Sie sind aus 1050 Meter langem Band geschnitten und der Kranz hat einen Umfang von sieben Meter zehn“, erzählt Dr. Ulrich Tekathen. „Wie ist es denn gelungen in Coronazeiten ohne geballte Muskelkraft vieler den Kranz hochzuhieven?“ „Mithilfe der Anhängerkupplung und der PS- Kraft des Autos“,...

  • Dinslaken
  • 04.05.20
2 Bilder

Eigener Automat für Masken und Desinfektionsmittel
DRK Kreisverband Niederrhein entwickelt Neuheit: „DRK-SCHUTZ-AUTOMAT“

Kreis Wesel. Groß ist die Nachfrage Vieler nach Mund-/Nasen-Masken und Desinfektionsmitteln. Dieser Nachfrage will der DRK Kreisverband Niederrhein mit einer Eigen-Entwicklung begegnen: einem Automaten, aus dem man beides ziehen kann. Sein Name ist „DRK-SCHUTZ-AUTOMAT“. Drei Masken-Qualitäten  Zwischen drei verschiedenen Qualitäten der Mund-/Nasen-Bedeckungen kann der Käufer nun wählen. Zum einen gibt es eine Einweg-Variante, zum anderen ein wiederverwendbares Modell und als Drittes eine...

  • Wesel
  • 02.05.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.