Initiative für Bruckhausener
Netzwerk setzt sich für Bürgerbelange ein

Die ehemalige "Initiative zur Zukunft des Sportplatzes Bruckhausen" benennt sich um in "Interessenvertretung Bruckhausener Bürger" (IBB) und setzt sich aktuell gegen den Bau der Verbindungsstraße L4n ein.
  • Die ehemalige "Initiative zur Zukunft des Sportplatzes Bruckhausen" benennt sich um in "Interessenvertretung Bruckhausener Bürger" (IBB) und setzt sich aktuell gegen den Bau der Verbindungsstraße L4n ein.
  • Foto: Jana Perdighe
  • hochgeladen von Laura Otten

Nachdem die "Initiative zur Zukunft des Sportplatzes Bruckhausen" um den Erhalt der besagten Sportanlage kämpfte und Erfolge erzielen konnte, möchte sich Marcel Krause weiterhin für die Belange Bruckhausener Bürger einsetzen.

Krause ist Ansprechpartner der Bewegung, welche sich nun zur "Interessenvertretung Bruckhausener Bürger" (IBB) umbenannt hat. Sie ist ein überparteiliches, loses Netzwerk von Bürgern, Vereinen und politischen Vertretern. Anlass für die Generalisierung der Initiative ist der geplante Bau der L4n, welche als Verbindungsstraße zwischen Hindenburg- und Dinslakener Straße dienen soll, und eindeutig von der IBB abgelehnt wird. Dem Netzwerk läge der Ausbau eines besseren Freizeitangebotes am Herzen, was durch den Bau einer solchen Landstraße beeinträchtigt werden könne. In Bruckhausen passiere schon "zu wenig", so Krause.

Die Bewegung hat unter anderem eine informierende Funktion. So hätte schon im Rahmen der Sportplatz-Initiative eine Infoveranstaltung für Interessierte Bürger stattgefunden. Zusätzlich zu solchen Angeboten ist die IBB Ansprechpartner für alle Einwohner die gern ihre Anliegen äußern möchten. "Wir möchten ein Sprachrohr für Bruckhausener Bürger sein", sagt Krause. Die Initiative ist grundsätzlich über die Facebook-Seite "IBB Bruckhausen" zu erreichen.

Autor:

Laura Otten aus Voerde (Niederrhein)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.