Beispielhafte Kooperation
Neuer Stadtmarketing-Leiter Dirk Matthiessen verschaffte sich einen ersten Eindruck in Letmathe

2Bilder

Auf Einladung der SPD-Ortsfraktion und des stellvertretenden Bürgermeisters Michael Scheffler kam der neue Stadtmarketing-Chef Dirk Matthiessen nach Letmathe, um die Innenstadt des Iserlohner Ortsteils und dessen Eigenheiten besser kennenzulernen.

Von André Günther

Letmathe. „Ich war zum einen schon privat hier einmal einkaufen und beruflich beim Neujahrsempfang und zu einem Gespräch mit dem 2. Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Rainer Großberndt“, erzählte Matthiessen von seinen ersten Erfahrungen mit Letmathe.
Beim Ortstermin auf der Hagener Straße bekam er nun von den SPD-Politikern nähere Einzelheiten zu den aktuellen Problemen und Chancen der Einkaufsmeile veranschaulicht. „Letmathe ist vom Altersdurchschnitt her der älteste Ortsteil von Iserlohn und somit sind auch die Bedürfnisse andere. Zum Beispiel fehlen mir gerade für ältere Menschen Bänke oder andere Sitzgelegenheiten, wo man während eines Einkaufes einfach mal verweilen kann“, meint Michael Scheffler.
Beim Gang die Hagener Straße hinauf, in Richtung Haus Letmathe, fallen den Anwesenden gleich zahlreiche leerstehende Geschäfte auf. „Das ist in den letzten Jahren mehr geworden. Viele haben ihr Gewerbe hier Jahrzehnte lang betrieben und keinen Nachfolger dafür gefunden“, erklärt Scheffler die aktuelle Lage. Zum einen zeigt dies, dass es in Letmathe hauptsächlich inhabergeführte Geschäfte gibt und weniger Ketten. „Prinzipiell ist das eine große Chance, denn mit inhabergeführten Geschäften ist es leichter, etwas auf die Beine zu stellen. Ich habe ja bereits gehört, dass die Zusammenarbeit hier sehr gut ist. Daran kann sich sogar die Iserlohner City ein Beispiel nehmen“, lobt Matthiessen. Im Bezug auf die Leerstände bleibt der Stadtmarketingleiter entspannt. „Wir wollen nicht die Stadt mit dem besten Leerstandsmanagement sein. Vielmehr ist eine angemessene Herangehensweise angebracht. Ich denke da an Maßnahmen wie einen Brachenatlas, eine Art Übersicht für verfügbare Immobilien und Pop-up-Stores, die vorübergehend für kurze Zeit zu mieten sind. Prinzipiell sind die Leerstände hier aber kein großer Stimmungsfaktor.“ Martina Matner-Kißler ergänzt, dass die unterschiedlichen Öffnungszeiten der Geschäfte für viele Kunden ein Problem darstellt. Auch hier gäbe es Verbesserungsbedarf.
In den kommenden Wochen plant Dirk Matthiessen weitere Besuche bei den Gewerbetreibenden in Letmathe. „Ich möchte die Menschen kennenlernen und mit ihnen gemeinsam Dinge entwickeln, bei Problemen helfen und beratend zur Seite stehen.“ Als stellvertretender Bürgermeister erläutert Michael Scheffler die Wichtigkeit des Termins. „Das Iserlohner Stadtmarketing stellt sich gerade neu auf und wird neu strukturiert. Da möchte ich nicht, dass Letmathe vergessen wird.“ In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der leerstehenden Geschäftsräume auf der Hagener Straße deutlich erhöht. Michael Scheffler (li.) und Martina Matner-Kißler verschafften dem neuen Leiter des Stadtmarketings Dirk Matthiessen einen ersten Eindruck von der Letmather Innenstadt. Fotos: Günther

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.