Neue "Iserlohn Häuser"
Lutz Malaschöwski mit dem Spendenjahr 2018 für sein Sri Lanka-Hilfsprojekt zufrieden

Das Xenia Richartz Haus Schweiz wurde als 111. Iserlohn Haus übergeben. Foto: privat
  • Das Xenia Richartz Haus Schweiz wurde als 111. Iserlohn Haus übergeben. Foto: privat
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Letmathe. "Das Spendenjahr 2018 war sehr erfolgreich, mit dem Ergebnis, dass neun Häuser und ein Kindergarten gebaut werden können", zeigt sich Lutz Malaschöwski erneut zufrieden mit seinen Sri-Lanka-Aktivitäten. Um im Zeitplan zu bleiben, wurden die Gelder für den Bau von vier Häusern bereits überweisen.
Das Eddi Haus, Iserlohn Haus Nr. 106, wurde schon nach acht Tagen einer dankbaren Familie übergeben. Es folgte das Gisela und Hans Georg Schulze Haus, Iserlohn Haus Nr. 107. Beide Häuser wurden von Siri da Silva und seiner Mannschat erstellt. Das Walburga und Peter Richartz Haus, Iserlohn Haus Nr. 109, wurde ebenso übergeben wie das Xenia Richartz Haus Schweiz, Iserlohn Haus Nr. 111. Diese beiden Häuser sind von Pathmasiri Liyanage errichtet. Die restlichen fünf Häuser und der Dr. Sigurd Pütter Kindergarten befinden sich in der Entstehungsphase.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen