160 Einsatzkräfte
180 Strohballen brannten vergangene Nacht in Iserlohn

An der Stadtgrenze Iserlohn / Hohenlimburg brannten vergangene Nacht etwa 180 Strohballen.
  • An der Stadtgrenze Iserlohn / Hohenlimburg brannten vergangene Nacht etwa 180 Strohballen.
  • Foto: Feuerwehr Iserlohn
  • hochgeladen von Lokalkompass Iserlohn-Hemer

An der Stadtgrenze zu Hohenlimburg, auf Iserlohner Stadtgebiet, brannten gestern Abend, 20. September, rund 180 Strohballen. Gegen 21.30 Uhr wurde die Feuerwehr Iserlohn von der Feuerwehr Hagen in das Waldstück Ahm nach Letmathe gerufen. 

Beim Eintreffen der Iserlohner Einsatzkräfte war die Feuerwehr Hagen seit annähernd zwei Stunden vor Ort und mit der Bekämpfung des Brandes beschäftigt. Hierbei wurden sie von einem Radlader des Technischen Hilfswerks (THW) und zwei Traktoren der anwesenden Landwirte unterstützt, die das brennende Stroh auseinanderzogen und auf einer freien Wiesenfläche verteilten. Dort wurde es mit mehreren C-Rohren abgelöscht.
Die Feuerwehr Iserlohn unterstützte die Brandbekämpfung mit einem Teleskoplader und dem Einsatz weiterer Strahlrohre. Um die Brandstelle mit ausreichend Löschwasser zu versorgen, wurde eine fast einen Kilometer lange Schlauchleitung zur Oeger Straße verlegt. Das THW sorgte mit mehreren Lichtmasten für die Ausleuchtung. Im weiteren Verlauf übernahm die Feuerwehr Iserlohn die Einsatzstelle, die Hagener Kräfte lösten sich aus dem Einsatz heraus und rückten ab.

Löscharbeiten bis 6 Uhr

Um 6 Uhr am heutigen Montagmorgen, 21. September, war das Feuer gelöscht, sodass die letzten Kräfte der Feuerwehr einrücken konnten. Insgesamt waren rund 160 Kräfte der Feuerwehren Hagen und Iserlohn, des Technischen Hilfswerks und des Deutschen Roten Kreuzes an dem mehrstündigen Einsatz beteiligt.
Zur Brandursache und zum entstandenen Sachschaden kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen