Criminale 2022: Der Vorverkauf ist gestartet

Stellten zum Vorverkaufsstart das Programm vor: (v.l.) Beate Evers (Kulturressort), Michael Scholz (Presse & Buch), Kulturreferatsleiter Matthias Quaschnik, die Autoren Dr. Walter Wehner und Kathrin Heinrichs sowie der „CRIMINALE“-Beauftragte bei der Autorenvereinigung „Syndikat“ Peter Gerdes.
  • Stellten zum Vorverkaufsstart das Programm vor: (v.l.) Beate Evers (Kulturressort), Michael Scholz (Presse & Buch), Kulturreferatsleiter Matthias Quaschnik, die Autoren Dr. Walter Wehner und Kathrin Heinrichs sowie der „CRIMINALE“-Beauftragte bei der Autorenvereinigung „Syndikat“ Peter Gerdes.
  • Foto: Stadt Iserlohn
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Nachdem Corona-bedingt die komplette Veranstaltungsreihe zur Criminale 2021 ausfallen musste, dürfen sich Krimibegeisterte und die, die es noch werden wollen, nun auf den neuen Start in 2022 freuen.

Bereits mit der ersten Veranstaltung am 11. März 2022 ist Hochspannung vorprogrammiert, wenn einer der bekanntesten Krimi-Autoren Klaus-Peter Wolff im Parktheater Iserlohn aus seinem neuesten Werk "Ostfriesensturm" liest.

Mit weiteren Krimi-Highlights stehen ab dem 30. April 2022 außergewöhnliche (Tat)orte im Fokus. Lesungen auf einer Bustour, im Romantik Hotel Neuhaus, in der Dechenhöhle, im "Bahnsteig 42", bei einer Abendführung in Letmathe oder im Quartier (Wasserstraße). Ein besonderer Blick ist auf das Hauptprogramm ab dem 18. Mai 2022 zu richten mit Verleihung der "Mimi" anlässlich der Benefizgala sowie der Glauserpreis-Verleihung.
Neben rund zwanzig Lesungen bietet das Referat Kultur der Stadt Iserlohn in Kooperation mit dem Syndikat aber auch Workshops und erstmalig eine Krimi-Buchmesse an.

Zum Beginn des Vorverkaufs stellten Matthias Quaschnik, Leiter des Referates Kultur, und Kulturreferats-Mitarbeiterin Beate Evers zusammen mit dem Criminale-Beauftragten Peter Gerdes vom Verein Syndikat sowie Michael Scholz von der Buchhandlung Presse & Buch sowie den Autoren Dr. Walter Wehner und Kathrin Heinrichs das Programm vor. Das Programm mit ausführlichen Informationen finden Interessierte im Internet unter https://www.iserlohn.de/kultur/noch-mehr-kultur/criminale-2022

Ein Programm-Flyer liegt unter anderem bei den städtischen Kultureinrichtungen, in der Stadtinformation sowie bei den mitwirkenden Einrichtungen und weiteren öffentlichen Stellen aus. 

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen sind unter https://www.iserlohn.de/kultur/noch-mehr-kultur/criminale-2022 oder bei der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Tel. 02371/ 217-1819, E-Mail: stadtinfo@iserlohn.de, zu bekommen. Karten für die Veranstaltungen, die in der in der VHS stattfinden, können direkt über die VHS erworben werden.

Hinweis: Sollten Corona-bedingt Maßnahmen für die Criminale-Veranstaltungen erforderlich sein oder Veranstaltungen ausfallen müssen, werden bereits gekaufte Karten zu hundert Prozent erstattet.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen