Wehners Geld-Märchen in der Sparkasse

Freuten sich „diebisch“ bei der Eröffnung: Ingeborg Woywod, Abteilungs-Direktorin Vorstandssekretariat/ PR und Dr. Walter Wehner.
  • Freuten sich „diebisch“ bei der Eröffnung: Ingeborg Woywod, Abteilungs-Direktorin Vorstandssekretariat/ PR und Dr. Walter Wehner.
  • hochgeladen von Rainer Tüttelmann

Der Iserlohner Schriftsteller und Krimi-Autor Dr. Walter Wehner hat seine „gedruckte Schatzkammer“ geöffnet und ein Drittel seiner Exponate über Märchen für eine Ausstellung in der Sparkasse Iserlohn zusammengestellt.
Die Ausstellung ist bis Freitag, 3. Mai, zu sehen.
Der Besuch lohnt sich. Allemal.
Denn Wehner hat Filmplakate, Ansichtskarten, Bücher und Comics in seiner Sammlung zum Thema „Gold und Geld im Märchen“ gesichtet. Das älteste Stück datiert von Mitte des 19. Jahrhunderts.
In einem Faltblatt zur Ausstellung heißt es unter anderem: „Geld und Gold im Märchen lehren uns - wie im wirklichen Leben - auch auf den richtigen Umgang mit Besitz und Reichtum zu achten.“

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.