Heiße Klänge im Parktheater
Weltmusik mit Issa Sow & Goree‘

Issa Sow bringt Musikstile aus aller Welt auf die Bühne des Parktheaters. Foto: Stefan Puetz
  • Issa Sow bringt Musikstile aus aller Welt auf die Bühne des Parktheaters. Foto: Stefan Puetz
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Weltmusik mit einem Mix aus Salsa, Reggae und Afro Beats erklingt am Sonntag, 28. November, um 18 Uhr im Löbbecke-Saal des Parktheaters Iserlohn. Das Konzert mit Issa Sow und seiner Band Goree‘ ist der Auftakt der neuen Serie „Iserlohner Weltsalon“.

Sie versteht sich als facettenreiches Schaufenster in die Welt und bietet immer sonntags um 18 Uhr ein besonderes Kultur-Erlebnis im Löbbecke-Saal. In einzigartigem Ambiente und legerer Atmosphäre können Besucher ein buntes Programm mit Beiträgen aus aller Welt genießen.

In der Musik von Issa Sow & Goree‘ kreuzen sich populäre mit westafrikanischen Mbalax-Klängen, mischt sich Reggae und Afrobeat mit europäischen Einflüssen, Salsa und melancholischen Balladen. Sow singt von wahrer Freundschaft, vom Leben in Afrika oder von der Kluft zwischen Armut und Reichtum. Seine Texte verfasst er in Französisch und Wolof, eine der meistverbreiteten Sprachen des Senegal. Er bereiste den Senegal, Mali und Burkina Faso, studierte die multiethnischen Tänze und Musikstile ebenso intensiv wie Funk und Breakdance und schaffte sich so viele Inspirationen für seinen musikalischen Werdegang. Starke Musiker mit westafrikanischen und deutschen Wurzeln stehen dem Sänger heute in seiner Band zur Seite und flankieren seine Stimme mit traditioneller westafrikanischer Perkussion, Gitarren, Cora, Drums und Keyboards.

Issa Sow begann mit 16 Jahren im Senegal als Sänger aufzutreten. 1987 gründete er seine eigene Gruppe Goree‘, während er auch als Mitglied und Stimme des senegalesischen Nationalballets durch Afrika, Europa und Asien tourte. 1992 ließ er sich in Europa nieder und produzierte 2000 sein erstes Album, mit dem er in ganz Europa auf-trat. Sow schafft es mit seiner charismatischen Ausstrahlung und einzigartigen Stimmfarbe zu begeistern. Seine Lieder laden zum Tanzen und Mitsingen ein, machen nachdenklich und versprühen Lebensfreude.

Die Vorstellung wird unterstützt durch das Kultursekretariat NRW und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Theaterbesucher werden gebeten, sich mit den geltenden Vorgaben zum Infektionsschutz vertraut zu machen. Alle geltenden Regeln sind im Detail auf www.parktheater-iserlohn.de zu finden. Dort gibt es auch die Möglichkeit, Tickets zu bestellen.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen