Quartiere für "Flattermänner"
Kinder- und Jugendbüro Iserlohn als „Fledermausfreundliches Haus" ausgezeichnet

 KiJuRats-Mitglied Nancy Schmidt hat maßgeblich an dem Projekt mitgewirkt und ist nun stolz auf die Auszeichnung. Fotos: Günther
2Bilder
  • KiJuRats-Mitglied Nancy Schmidt hat maßgeblich an dem Projekt mitgewirkt und ist nun stolz auf die Auszeichnung. Fotos: Günther
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Dank eines Projektes des Kinder- und Jugendrats der Stadt Iserlohn und des Engagements zahlreicher Helfer wurden bereits im Frühjahr zwei Fledermauskästen an das Gebäude des Kinder- und Jugendbüros an der Brüderstraße 20 angebracht. Darin sollen zukünftig Fledermäuse ein neues Zuhause finden.

Der Kinder- und Jugendrat hatte zu Beginn des Jahres die Idee, Fledermäuse, die auf der Liste der bedrohten Säugetiere stehen, bei der „Wohnungssuche“ unterstützen. Bei den Ferienspielen an Ostern wurden die zwei Fledermausquartiere in Gruppenarbeit gebaut und danach an den Aktionsräumen des Kinder- und Jugendbüros angebracht. Zusätzlich entstand ein fledermausfreundliches Beet, mit Pflanzen, Gräsern und einer Trockenmauer, die Insekten und Tiere als Nahrung für die Fledermäuse anlocken sollen.

Auszeichnung des NABU NRW

Dafür erhielt das Gebäude nun vom NABU NRW die Auszeichnung „Fledermausfreundliches Haus“. Das Projekt „Fledermausfreundliches Haus“ ist eine Aktion des NABU NRW von 2013. Das Vorhaben wurde bis Oktober 2017 vom Ministerium für Klima, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW gefördert. Auch nachdem die Förderung auslief, hat der NABU das Projekt weitergeführt.

Erste Fledermaus lässt noch auf sich warten

Aktuell warten die Beteiligten allerdings noch auf die erste Fledermaus, denn bislang wurde an den angebrachten Kästen noch keine gesichtet. „Das ist aber völlig normal und nicht weiter besorgniserregend. Es dauert ungefähr ein Jahr, bis Fledermäuse ein neues Quartier annehmen“, weiß die Leiterin des Kinder- und Jugendbüros, Petra Lamberts.

 KiJuRats-Mitglied Nancy Schmidt hat maßgeblich an dem Projekt mitgewirkt und ist nun stolz auf die Auszeichnung. Fotos: Günther
Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.