Rad- und Fußweg
Osthennenweg in Iserlohn wird weiter ausgebaut

Mit dem Ausbau des Osthennenweges beginnt die Stadt Iserlohn am Montag, 21. September.
  • Mit dem Ausbau des Osthennenweges beginnt die Stadt Iserlohn am Montag, 21. September.
  • Foto: Michael Loeper /pixelio.de
  • hochgeladen von Lokalkompass Iserlohn-Hemer

Mit dem Ausbau des Osthennenweges als Fortführung des Fuß- und Radweges durch das Baarbachtal beginnt die Stadt Iserlohn am Montag, 21. September.

Den entsprechenden Baubeschluss hatte der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung im Juni 2019 gefasst. Der neue Fuß- und Radweg Osthennenweg ist der vierte und letzte Bauabschnitt des "Radweges im Baartal", einer dann insgesamt 12,5 Kilometer langen Fuß- und Radwegeverbindung, die das Ruhrtal – und damit den überregionalen "RuhrtalRadweg" – sowohl mit dem Freizeit- und Naherholungsgebiet Seilersee als auch zukünftig mit der Innenstadt Iserlohn verbindet.
Der Ausbaubereich liegt zwischen dem Ohler Weg und der Eichelberger Straße. Der zirka 670 Meter lange und zurzeit etwa drei Meter breite Weg ist unbefestigt. Der neue Radweg wird asphaltiert (27 Zentimeter Frostschutzschicht, zehn Zentimeter Asphalttragschicht und drei Zentimeter Asphaltdeckschicht) und gleichzeitig auf 4,5 Meter verbreitert: Die neue Asphaltfläche wird 3,5 Meter breit, zusätzlich werden an beiden Seiten Bankette von je 0,5 Metern angelegt. Der Ausbau erfolgt weitestgehend im Hocheinbau: Rund 550 Meter werden auf den vorhandenen Wirtschaftsweg aufgebaut, etwa 120 Meter werden über ein angrenzendes Feld geführt, dort erfolgt der Ausbau etwa auf Geländehöhe.

Bauzeit von zwei Monaten

Mit den Arbeiten hat die Stadt Iserlohn die Firma Gehrken aus Dortmund beauftragt. Während der etwa zweimonatigen Bauzeit wird der Osthennenweg zwischen Eichelberger Straße und Ohler Weg voll gesperrt. Der Anliegerverkehr bleibt frei.Wenn alles planmäßig läuft, soll die Maßnahme bis Mitte November beendet sein.
Die Gesamtkosten des Ausbaus betragen rund 250.000 Euro. Die Maßnahme wird mit Mitteln des Landes NRW gefördert.
Ansprechpartner im Iserlohner Rathaus ist Alexander Sprung beim Bereich Tiefbau, Abteilung Straßen und Brücken, Tel. 02371/2172731, E-Mail: alexander.sprung@iserlohn.de.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen