Gehweg im Bereich der Bahnunterführung Kastanienallee wird gebaut

Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke (rechts) und Goran Micic von der Abteilung Straßen und Brücken erläuterten bei einem Pressetermin die anstehenden Baumaßnahmen.
  • Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke (rechts) und Goran Micic von der Abteilung Straßen und Brücken erläuterten bei einem Pressetermin die anstehenden Baumaßnahmen.
  • Foto: Foto: Stadt Iserlohn
  • hochgeladen von Lokalkompass Iserlohn-Hemer

Am Dienstag, 7. November, starteten die Arbeiten zum Bau eines Gehweges im Bereich der Bahnunterführung Kastanienallee. Um die Sicherheit für die Fußgänger zu verbessern, werden dort etwa 55 Meter Gehweg zwischen der Bahnunterführung und der Baarstraße auf der Südseite neu hergestellt.

Im Bereich Einmündung Fritz-Lürmann-Straße in die Kastanienallee wird der Bordstein auf beiden Seiten zur Verbesserung der Querung abgesenkt und der südliche Gehweg der Kastanienallee im Bereich vor Haus Nummer 5 um zirka 15 Meter verlängert.
Die Verkehrsführung erfolgt jeweils als Vollsperrung, im Bereich südöstlich der Unterführung mit Ausnahme für den Linienverkehr. Eine Umleitung wird eingerichtet: ab Kastanienallee Einmündung Baarstraße in Fahrtrichtung Norden über Leckingser Straße, Lichte Kammer und zurück, in Fahrtrichtung Süden über Hombrucher Weg, Lichte Kammer und zurück.
Die Kosten für die Baumaßnahme betragen rund 14.000 Euro. Wenn alles planmäßig läuft, sollen die Arbeiten in zwei Wochen abgeschlossen sein.

Weitere Maßnahmen folgen

Der Bau des Gehweges im Bereich der Bahnunterführung ist nur eine von drei Maßnahmen zur Verbesserung der Situation für Fußgänger und Verkehr, die die Stadt Iserlohn in Kürze umsetzt. Ebenfalls in dieser Woche wird in der Straße Schützenhof die Fahrbahn erneuert. Dabei wird die alte Pflasterung durch eine Asphaltdeckschicht ersetzt. Der Ausbau gilt nur für die Fahrbahn, der gepflasterte Gehweg aus Naturstein wird so belassen wie er ist. Die Kosten liegen bei rund 20.000 Euro. Während der Arbeiten muss die Straße voll gesperrt werden. Wenn alles planmäßig läuft, dauern die Arbeiten drei Tage an.
Auch die letzte der drei Maßnahmen soll noch in diesem Monat beginnen, voraussichtlich am Donnerstag, 30. November: Zur Verbesserung der Situation für den Bereich Scherlingstraße soll das Bankett an den Haltebuchten ausgebessert werden. Geplant sind sechs Arbeitstage. Die Kosten für die Maßnahme liegen bei rund 11.000 Euro.
Die Stadt Iserlohn hat die Firma UKA-Bau GmbH & Co.KG aus Iserlohn mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt. Ansprechpartner für die genannten Baumaßnahmen im Rathaus ist Goran Micic beim Bereich Infrastruktur, Abteilung Straßen und Brücken, Tel. 02371 / 217-2733. 

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen