Kramers Rück- und Ausblick

Was war das Positiv- und das Negativ-Eerlebnis im Jahr 2012 und wosind Schwerpunkte in 2013 zu setzen? Diese Fragen haben wir dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Rolf Kramer gestellt. Er hat die kürzesten Antworten geliefert, aber auch kein aktuellen Portrait-Foto beigefügt.

1.) Negativstes lokales Ereignis in 2012:

Gesamte Diskussion und Beschlussfassung 2. Gesamtschule in Hennen

2.) Positivstes lokales Ereignis in 2012:

Über 9000 Unterschriften von Iserlohnerinnen und Iserlohnern beim
Bürgerbegehren gegen eine 2. Gesamtschule in Hennen

3.) Wichtigstes Vorhaben 2013:

a. Echter Schulentwicklungsplan unter Einbeziehung aller Schulen und unter Berücksichtigung der freiwerdenden Schulgebäude.
b. Tragfähige und nachhaltige Lösung für den Bereich „Schillerplatz“
c. Tragfähige und nachhaltige Lösung für den Bereich „Alexanderhöhe“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen