KEAs e. V. – Kölner Erwerbslose in Aktion
Schluss mit den Schikanen! – Beistände gegen Sanktionswillkür im Jobcenter

Nachdem einer Leistungsberechtigten die Gelder mehrere Monate um 100% gekürzt worden waren, erschien sie am 08.07.2019 erneut im Jobcenter Köln-Porz bei ihrer zuständigen Sachbearbeiterin Frau A. zu einem Meldetermin. Aber diesmal kam sie nicht allein. Zur Unterstützung kamen die KEAs mit gleich 15 Beiständen.

Nach dem Bericht der KEAs war diese Jobcentermitarbeiterin bereits mehrfach negativ auffällig geworden. In Beratungsstellen werden aus „bedauerlichen Einzelfällen“ mit der Zeit deutliche Muster von systematischem behördlichem Fehlverhalten. Einige Jobcenter-Mitarbeiter werden als echte Unterstützer positiv auffällig, andere als sanktionsfreudig, herablassend und hinterhältig bekannt.

Ein ebenso wiederkehrendes Muster zeigt sich bei den Vorgesetzten. Einige sind Kritik und Verbesserungsvorschlägen gegenüber aufgeschlossen, andere sind resistent und untätig, manche fördern sogar das offen rechtswidrige Handeln solcher Mitarbeiter.

Das Jobcenter Köln-Porz ist sehr wohl im Fokus der „KEAs e. V. – Kölner Erwerbslose in Aktion“. Wenn Qualitätssicherung nicht oder nur unzureichend durch die Geschäftsführung geleistet werden kann, brauchen sie engagierte Erwerbsloseninitiativen, um die Öffentlichkeit zu informieren.

Eine durchaus zur Nachahmung empfohlene Aktion.

Beistandsbericht

Flyer zur Aktion

Autor:

Ulrich Wockelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.