Unmöglicher Fragebogen – Jobcentermitarbeiter aus Stade fragt Frau über ihr Sexleben aus

Als Rechtsanwalt Jan Strassmann aus Bremen am 19.10.2016 einen „Zusatzfragebogen – ungeborene Kinder –„ öffentlich machte, löste das Formular in den sozialen Netzwerken heftige Empörung aus. Der Fragebogen trug das offizielle Logo des Jobcenter Stade und richtete sich an eine junge, schwangere Frau in der Absicht den unbekannten Kindesvater zu ermitteln.

Im Fragebogen heißt es wörtlich:
„Während der gesetzlichen Empfängniszeit habe ich mit folgenden Männern Geschlechtsverkehr gehabt (Name, Vorname, Geb.-Datum):
1.
2.
3.

Sofern keine Angaben zum Kindesvater gemacht werden können, bitte ich die Gründe ausführlich und nachvollziehbar darzulegen:
……………………….

Zur Ermittlung des Kindesvaters habe ich folgende intensive Nachforschungen angestellt:
……………………….

Der Fragebogen suggeriert zudem eine Informations- und Mitwirkungspflicht.

Als die Frau sich weigerte, die Fragen zu beantworten, veranlasste der Sachbearbeiter die komplette Einstellung der Leistungen. Bereits die gedankenlose Umsetzung machte die Kollegen zu Mittätern.

Geschäftsführer räumt Fehler ein

Inzwischen hat auch der Geschäftsführer des Jobcenters, Friedhelm Keiser reagiert und sich bei der betroffenen Person entschuldigt. Der Fragebogen sei unzulässig, teilte er den Medien mit.

In einer eigenen Presseinformation des Jobcenter Stade vom 25.10.2016 heißt es:
„Solche persönlichen Fragen dürfen wir nicht stellen“

Jobcenter Stade hat Fragebogen zum Kindsvater zurückgezogen, Geschäftsführer Friedhelm Keiser entschuldigt sich bei betroffener Grundsicherungsempfängerin.

Im Jobcenter Stade wurde einer Kundin ein unzulässiger Fragebogen mit intimen Fragen zugeschickt. Ein Mitarbeiter hatte diesen selbst entworfen und darin nach den möglichen Vätern ihres Kindes gefragt. Er hatte sich dabei an Fragen orientiert, die Jugendämter stellen dürfen, um unbekannte unterhaltspflichtige Väter zu ermitteln. Vergleichbare Fragen hatte er mit dem Logo des Jobcenters versehen und an die Kundin geschickt.

Auch im Märkischen Kreis . . .

Bereits mehrfach wurden auch im Jobcenter Märkischer Kreis erhebliche Datenschutzverletzungen und Kompetenzüberschreitungen öffentlich gemacht und gerügt. So ist z.B. ein hauseigener Fragebogen zu Bedarfsgemeinschaften für einen juristisch unbedarften Laien zweischneidig formuliert und kann bei leichtfertiger Beantwortung zu erheblichen finanziellen Einbußen führen.

Aber auch die rechtsgrundlos behauptete Anmaßung von Hausrecht in einer Außenanlage des Jobcenters Märkischer Kreis wurde nie widerlegt.

Weitere Pressemeldungen zu dem Vorfall im Jobcenter Stade

Inge Hannemann über Jobcenter und Sex - „Das ist wie Spionage“

Jobcenter fragt Schwangere: Mit wem hatten Sie Sex?

Wer? Wie lange? Wie oft?

Jobcenter Stade entschuldigt sich für Sex-Fragebogen

Jobcenter Stade schickt Fragebogen zu Sexpartnern raus

Mitarbeiter entwirft Formular - Jobcenter legt Sex-Fragebogen bei

Jobcenter Stade zieht Sex-Fragebogen aus dem Verkehr

Unmöglicher Fragebogen - Jobcenter fragt Frau über ihr Sexleben aus

Schwangere Frau entsetzt Job-Center Stade blamiert sich mit Sex-Fragebogen

Autor:

Ulrich Wockelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen