Schlechte Dachdämmung

Lang anhaltende Schneefälle bringen es jetzt ans Licht: Nicht alle Dächer bleiben lange schneebedeckt. Auf manchen Dächern schmilzt der Schnee viel schneller - ein deutlicher Beweis dafür, dass zu viel Wärme durch das Dach verloren geht.
Aber auch die anderen Bauteile eines Gebäudes wie Fenster oder Außenwände können viel Wärme verlieren. Da es hier aber kein so offensichtliches Indiz wie den Schnee auf den Dächern gibt, hat sich seit Jahren die Thermografie von Gebäuden etabliert, um Schwachstellen aufzudecken.
„Bei Nachttemperaturen unter fünf Grad machen die Thermografen sich mit ihren speziellen Infrarotkameras in der Dunkelheit auf den Weg, um bei unseren Ratsu-chenden die energetischen Schwachstellen der Gebäude zu dokumentieren. Das Ergebnis ihrer Arbeit sind bunte Wärmebilder, die undichte Fenster, Heizkörpernischen und ungedämmte Rollladenkästen sichtbar machen“, erklärt Martin Wulf, Energieberater der Verbraucherzentrale in Iserlohn.
Für private Haus- und Wohnungseigentümer bietet die Verbraucherzentrale in Iser-lohn ein Komplettpaket zum Preis von 159 Euro an, das Wärmebilder und eine Energieberatung zur Gesamtanalyse des Gebäudezustandes enthält. Nach der Thermografie kommt daher ein Energie-Experte der Verbraucherzentrale zu den Teilnehmern nach Hause und bespricht die Wärmebilder.
Zudem wird beim 90-minütigen Beratungstermin der Fachmann noch einmal durch das Gebäude gehen und über Schwachstellen, sinnvolle Modernisierungs- und Fördermöglichkeiten informieren und das ganze schriftlich dokumentieren.
Interessierte Privateigentümer können Anmeldeunterlagen für die diesjährige Thermografie-Aktion in Iserlohn in der Beratungsstelle, unter Tel. 02371 / 83 60 20 oder iserlohn.energie@vz-nrw.de sowie unter Tel. 0180-111 5 999 (Festnetzpreis 3,9 Cent/Minute, Mobilfunkpreis max. 42 Cent/Minute) anfordern.

Autor:

Melanie Giese aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.