Iserlohn: Wochen der Studienorientierung starten ab Mitte Januar
Studieren, eine Herzenssache

Das eigene Interesse bei der Studienwahl in den Mittelpunkt stellen: zum Beispiel die Faszination an Technik. Foto: Simon Bierwald, Fachhochschule Südwestfalen
2Bilder
  • Das eigene Interesse bei der Studienwahl in den Mittelpunkt stellen: zum Beispiel die Faszination an Technik. Foto: Simon Bierwald, Fachhochschule Südwestfalen
  • hochgeladen von Anastasia Borstnik

Von Mitte Januar bis Anfang Februar finden in Nordrhein-Westfalen die jährlichen Wochen der Studienorientierung statt. Zahlreiche Hochschulen sind mit Informationsveranstaltungen dabei, darunter auch die Fachhochschule Südwestfalen. Zum Angebot gehören Informationen zu Studiengängen, aber auch Online-Seminare und Workshops zur generellen Studienorientierung.

Alexandra Bock gehört zur Allgemeinen Studienberatung der Fachhochschule Südwestfalen am Standort Iserlohn. Sie hält die Wochen der Studienorientierung für einen guten Anlass, sich über Studienangebote zu informieren.

Tieferer Einblick möglich

„Die Wochen der Studienorientierung liegen so, dass Interessierte bis zum Bewerbungsende im Juli noch genügend Zeit haben, weitere Informationen zu sammeln und ihre Entscheidung zu treffen“, meint die Studienberaterin. Ein Vorteil der Wochen der Studienorientierung sei, dass die Hochschulen und Studiengänge sich ganz individuell vorstellen. So bekämen Studieninteressierte einen tieferen Einblick als mit dem bloßen Blick auf die Homepage.

Online-Self-Assessment als Orientierung nutzen

„Wenn Sie noch nicht wissen, was Sie studieren wollen, bietet es sich an, ein Online-Self-Assessment zu machen“, empfiehlt Bock. Beispielsweise den Studium-Interessentest auf hochschulkompass.de oder Check-U, das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit. Die Ergebnisse dieser Tests könnten als Anregungen dienen. Außerdem bieten Plattformen wie der Hochschulkompass die Möglichkeit, sich über verschiedene Studienfelder zu informieren und passende Studiengänge zu finden.

Individuelle Perspektive bei Studienwahl wichtig

Für besonders wichtig hält Alexandra Bock bei der Studienwahl die individuelle Perspektive und wendet sich direkt an die Studieninteressierten: „Versuchen sie bei der Studienwahl immer von sich selbst auszugehen: Was interessiert mich, wie möchte ich lernen und arbeiten? Und dann klopfen sie die Studiengänge mit Herz und Verstand darauf ab, ob sie ihre ganz persönlichen Kriterien erfüllen können.“ Antworten auf diese Fragen könnten Studieninteressierte in den Infoveranstaltungen und Workshops der in Frage kommenden Hochschulen erhalten. „Zwar finden dieses Jahr alle Angebote online statt, jedoch treffen die Interessierten auch bei den Online-Angeboten echte Lehrende und erhalten oft die Möglichkeit, Fragen zu stellen.“

Weitere Infos unter www.fh-swf.de/cms/wdso sowie unter www.zsb-in-nrw.de.

Das eigene Interesse bei der Studienwahl in den Mittelpunkt stellen: zum Beispiel die Faszination an Technik. Foto: Simon Bierwald, Fachhochschule Südwestfalen
Studienberaterin Alexandra Bock von der Fachhochschule Südwestfalen gibt Empfehlungen zu den landesweiten Wochen der Studienorientierung. Foto: Fachhochschule Südwestfalen
Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen