Auftakt nach Maß
Deutlicher Sieg für die Hockeyherren des TuS Iserlohn

5Bilder

Feldhockey, 2. Verbandsliga

TuS Iserlohn : Soester HC 9:2 (2:1)

Die Hockeyherren des TuS Iserlohn starteten mit einem klaren Sieg in die neue Feldsaison. In einem bedeutungsvollen ersten Spiel auf dem Großfeld nach 9 Jahren Abstinenz wurden nicht nur die Spieler mit ihrer Leistung dieser Bedeutung gerecht. Auch die zahlreich erschienenen Zuschauer zollten dem Hockey-Revival ihren Respekt.

Schon zu Beginn des Spiels waren die Iserlohner die klar bessere Mannschaft. Obwohl der Start noch etwas holprig wirkte, konnten sich die Gastgeber insbesondere durch gut ausgespielte Konter häufig vor dem Tor der Soester in Szene setzen. Einzig ein Treffer blieb ihnen verwehrt. Erst gegen Ende des ersten Viertels - seit der nun begonnenen Saison werden alle Meisterschaftsspiele in vier Vierteln a 15 Minuten gespielt - belohnten sich die Hausherren. Marvin Barabo eroberte den Ball aus einem Soester Angriff und setzte Jan Klingsporn gekonnt in Szene. Dieser netzte zum wohlverdienten Führungstreffer ein. Nur 1 Minute später wuchtete Leo Domininghaus den Ball auf Vorlage von Lichtenheld mit einem eindrucksvollen Schlag in die Tormaschen.

Im zweiten Viertel taten sich die Iserlohner wieder schwerer, ihre Chancen zu verwerten. Ein Treffer gelang ihnen in diesem Abschnitt nicht. Wie aus dem Nichts musste dann sogar Keeper Hebbinghaus hinter sich greifen, als die Gäste einen Konter erfolgreich zu Ende führten. So ging es mit einem knappen 2:1-Vorsprung in die Halbzeitpause.

In den letzten beiden Vierteln legten die Hockeyherren des TuS ihre anfängliche Nervosität sichtlich ab. Nach 5 gespielten Minuten löste Debütant Malte Mix den Knoten und erhöhte auf 3:1. Jan Klingsporn und Jann Rinke legten binnen der nächsten 8 Minuten nach.

Zwar mussten die 46er zu Beginn des letzten Spielabschnitts noch einen Gegentreffer hinnehmen, doch der sofortige Gegenschlag, vollendet durch Busemeier, ließ jeden Widerstand der Gäste verstummen. Jannik Becker, Nils Klingsporn und Rinke schraubten das Ergebnis bis zum Ende des Spiels auf ein auch in der Höhe verdientes 9:2 hoch.

Nach dem Einstand nach Maß empfängt die Mannschaft von Trainer Alexander Barabo am kommenden Sonntag um 18 Uhr den RHTC Rheine am heimischen Hemberg.

TuS: Hebbinghaus - Barabo, Beckmann, N. Domininghaus, Miczka - Busemeier, L. Domininghaus, J. Klingsporn, N. Klingsporn, Lichtenheld, Mix, Rinke - Atay, Becker, Oberste

Autor:

TuS Iserlohn Hockey aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.