Kleiner Kader, großer Kampf
Dezimierte Hockeyherren siegen in Münster

Feldhockey, 2. Verbandsliga

THC Münster III : TuS Iserlohn 1:5 (0:2)

Stark dezimiert reisten die Hockeyherren des TuS Iserlohn zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Münster. Trainer Alexander Barabo musste mit seiner Mannschaft aufgrund des Personalmangels nicht nur ohne Auswechselspieler anreisen, die Iserlohner mussten sogar die volle Spielzeit in Unterzahl spielen. Umso größer war der Wille, aus Münster dennoch die vollen drei Punkte zu entführen.

Von vornherein konnten die Iserlohner das Spiel ausgeglichen gestalten. Die Defensive stand gewohnt sicher und ließ im 1. Viertel keinen einzigen Torschuss zu. Und obwohl der Gastgeber aus Münster versuchte, seine Überzahl durch ein Pressing auszunutzen, kamen die 46er immer wieder zu guten Torchancen. In der 7. Minute erzielte dann Gianluca Bonelli den wichtigen Führungstreffer, welchen die Gäste auch in die Viertelpause retten konnten. Im 2. Viertel war der Spielverlauf unverändert: Münster presste, scheiterte mit allen Aktionen an der Iserlohner Defensive und Iserlohn belohnte sich erneut für die starke kämpferische Leistung. Cem Atay erhöhte in der 20. Minute nach Vorlage von Nils Klingsporn auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

In den letzten beiden Vierteln merkte man den 46ern die andauernde Unterzahl immer mehr an. Die Aufstellung wurde defensiver und die Toraktionen beschränkten sich auf Konter und Strafecken. Auch Keeper Hebbinghaus musste nun mehrfach eingreifen, blieb hierbei aber ohne Fehler. In der 34. Minute bekam der TuS dann eine Strafecke zugesprochen, welche Marvin Barabo zum 3:0 einnetzen konnte. Im letzten Spielabschnitt kamen die Gastgeber deutlich öfter vor das Iserlohner Tor. In der 50. Minute fiel dann der Anschlusstreffer, wodurch sich die Münsteraner augenscheinlich wieder Chancen ausrechneten. Doch diese Hoffnung konnten die 46er schnell zerschlagen. Nur 3 Minuten später gab Malte Mix die passende Antwort und stellte den alten Vorsprung wieder her. Weitere 3 Minuten später erhöhte Bonelli auf 5:1 und machte damit den Deckel drauf.

Mit 3 Siegen in 3 Spielen und einem Torverhältnis von 16:3 Toren bleiben die Iserlohner auf Aufstiegskurs und weiterhin ohne Punktverlust. Das nächste Saisonspiel bestreiten die Hockeyherren des TuS Iserlohn am 06.10. beim TV Werne.

TuS: Hebbinghaus - Barabo, Domininghaus, Miczka - Fritz, Klingsporn, Lichtenheld, Mix - Atay, Bonelli

Autor:

TuS Iserlohn Hockey aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.