Die Feuerwehr kam, und ich lief über 50 Minuten

Ich bei der Kleidersack-Abgabe vor dem Florenz-Marathon-Start.
  • Ich bei der Kleidersack-Abgabe vor dem Florenz-Marathon-Start.
  • Foto: Jutta Tüttelmann
  • hochgeladen von Rainer Tüttelmann

Mein erster Wettkampf in 2013 war ein ganz besonderer. Ich bin, wie in den vergangenen Jahren auch, in Flierich über zehn Kilometer gestartet. Meine offizielle Zeit wurde mit 50:04 Minuten gestoppt (2012 = 51:26).

Eine Zeit unter 50 Minuten war "locker" drin, aber auf den letzten 300 Metern fuhr die Freiwillige Feuerwehr mit Blaulicht und Signalhorn über dieses letzte Teilstück der Laufstrecke zu einem Einsatz (1-Famlien-Haus brannte in der Nähe der Laufstrecke). Die LäuferInnen mussten links und rechts der Straße langsamer laufen und das Ziel wurde gänzlich geräumt, damit der Wagen durchfahren konnte. Entsprechend langsam musste der gesamte Läuferpulk diese letzten Meter absolvieren.

Rettung geht vor Zeit - das ist doch wohl klar.

Nächster Anlauf in 2014.

Aber um es klar zu sagen: Ich bin für meinen ersten Jahreslauf auch mit 50:04 sehr zufrieden.

In 14 Tagen erfolgt der erste von drei Läufen der Duisburg-Serie (10, 15 und 21,1 km). Viele Leute des Lauftreffs Iserlohn starten auch. Freue mich auf die Truppe. Macht Spaß und es gibt immer viel zu lachen.

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.