MGI Schülerin / TuS Hockey Spielerin ein Jahr in englischem College
Die Wahl viel wegen der Möglichkeit Hockey zu spielen, auf das Malvern College.

Ruth Ettler wollte schon immer ins Ausland gehen und ist dann durch Zufall im Internet auf das Malvern College gestoßen. „Ich habe mir die Internetseite angeguckt und da sie auch gut im Hockey waren, entschied ich mich die Schule anzuschreiben und die Aufnahmetests zu machen.“ sagt die Iserlohner Schülerin, die eigentlich am Hemberg auf das Märkische Gymnasium geht. Hockey ist Ruths Leidenschaft, seit dem sie 5 war, spielt sie beim TuS Iserlohn. Relativ schnell kam eine Zusage aus England und am 2. September fing dann ihr Schuljahr an. „Mein Hockey Coach hatte mich allerdings schon einen Tag früher eingeladen um mit dem ganzen Team Lasertag spielen zu gehen. Also habe ich mein Team schon vor dem eigentlichen Schuljahr kennengelernt und ich habe mich von Anfang an sehr wohl und willkommen gefühlt.“ Das englische Schuljahr ist in drei Terms eingeteilt und jedem Term ist ein Sport zugeteilt. Der erste Term war Hockey und somit hatte Ruth jede Woche zweimal Hockey Training. Die Mädchen wurden in verschiedene Teams eingeteilt, A, B, C. Sie spielte mit dem A Team und somit hatte sie einmal die Woche Indoor und einmal die Woche Outdoor Hockey. Aber auch an Praxis fehlte es nicht, jeden Samstag gab es ein Spiel. Aber die wichtigen, sogenannten Cup-Games waren unter der Woche. An zwei Samstagen, durfte die Iserlohnerin sogar bei dem 1st Team aushelfen, welches das beste Team der Schule ist. „Ich wollte eigentlich nur einen Term in England bleiben, also bis Weihnachten, da es mir aber so gut gefiel, und es auch noch wichtige Turniere und Spiele gab, an denen ich gerne teilnehmen wollte, entschied ich mich dazu für das ganze Schuljahr zu bleiben.“ Im Indoor Hockey, hatte ihr Team mehrere Turniere und Mitte Dezember dann die Midland Finals. Tatsächlich gelang es das Finale zu erreichen, wo es zwar eine Niederlage gab, aber auch der zweite Platz reichte sich für die National Finals zu qualifizieren. „Was ich an meiner Schule sehr mochte, ist, dass Hockey besonders gefördert wird und wir sogar Training in unserer Mittagspause hatten oder aber das wir extra viel trainiert haben, wenn wichtige Turniere anstanden.“ So auch vor den National Finals, bei denen die besten Mannschaften aus ganz England zusammen kommen und gegeneinander spielen. „Bei den National Finals sind wir, allerdings leider als Gruppen dritter in der Vorrunde ausgeschieden, aber es war trotzdem eine sehr spannende Erfahrung an einem so wichtigen und großen Event teilzunehmen.“ Auch im Outdoor Hockey, hätte es fast bis zu den National Finals gereicht. Allerdings wurde das letzte Spiel knapp mit 2:1 verloren. „Der zweite Term ist eigentlich der Term für Netball bei den Mädchen und Hockey für Jungs. Meine Schule hat mir zum Glück weiterhin erlaubt Hockey zu spielen und so trainierte ich jede Woche mit den Jungen und hatte auch Spiele mit Ihnen.“ Insgesamt war dieses Jahr im englischen Malvem College für die MGI Schülerin ein unvergessliches Erlebnis und die Erfahrung, die Ruth im Hockey sammeln konnte, wird ihrem Team beim TuS Iserlohn sicher zugute kommen.

Autor:

Hans-Jürgen Becker aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.