ERGI vor Heimpremiere

Von André Günther:

Es sollte eigentlich ein leichter Aufgalopp werden, aber in den ersten beiden Meisterschaftsbegegnungen der neuen Saison in der Rollhockey-Bundesliga musste sich Vizemeister ERG Iserlohn mächtig strecken.Gegen Krefeld lag man sogar zur Pause zurück, ehe man das Spiel in der zweiten Halbzeit mit 6:2 für sich entschied. Nur einen Tag später war es gegen Aufsteiger Valkenswaardse bis zum Schlusspfiff eine enge Partie. Trainer Marc Berenbeck hatte einen solchen Start bereits befürchtet, da er mit dem kompletten Team so gut wie keine Vorbereitung hatte. Mit dem Meister RSC Cronenberg kommt am Samstag um 15.30 Uhr nun der erste Gradmesser auf die Iserlohner zu. Die Wuppertaler zählen auch in dieser Saison wieder zu den Meisterschaftsfavoriten. Ob die ERGI sich bereits in einer solchen Verfassung präsentieren kann, um gegen Cronenberg zu gewinnen, bleibt abzuwarten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen