2:0-Auswärtssieg in Soest
Gelungener Rückrundenauftakt für die Hockeyherren des TuS Iserlohn

Szene aus dem Hinspiel am heimischen Hemberg

Feldhockey, 2. Verbandsliga

Soester HC : TuS Iserlohn 0:2 (0:0)

Zum Auftakt der Feldhockey-Rückrunde reisten die Hockeyherren des TuS Iserlohn zum Soester HC. Der derzeit verletzte Justus Fritz vertrat Trainer Alexander Barabo, der zur selben Anstoßzeit für den Oberhausener THC aktiv war. Im Kader der Iserlohner waren gleich vier Neuzugänge, die ihr erstes Spiel für den TuS bestritten. Die aus der eigenen Jugend stammenden Lennart Heuser, Johannes Kühl und Jonas Willemsen zeigten ebenso eine starke Leistung, wie der aus Werne an den Hemberg gewechselte Fabian Lang.

Die Gastgeber aus Soest machten es dem TuS im ersten Viertel schwer, einen eigenen Spielaufbau zu gestalten. Durch lange Ballbesitzphasen der Soester Abwehr sahen sich die Iserlohner nach dem torlosen ersten Abschitt gezwungen, mehr Druck zu geben. Nun kamen die Iserlohner zu mehr Offensivaktionen und verpassten mehrfach nur knapp das Tor. Doch auch Keeper Hebbinghaus musste einmal parieren, als die Gastgeber frei vor dem Tor zum Abschluss kamen. Am Ende der ersten beiden Viertel blieb es allerdings bei einen torlosen Remis.

Vom dritten Spielabschnitt an waren die Iserlohner Hockeyherren zunehmend dominanter, scheiterten aber immer wieder am gegnerischen Schlussmann oder setzten den Ball knapp neben das Gehäuse. Erst zu Beginn des letzten Viertels ging der TuS mehr als verdient in Führung. Max Lichtenheld vollendete einen gut ausgespielten Angriff aus kurzem Winkel zum wichtigen Führungstreffer. Die Angriffsbemühungen des Soester HC beschränkten sich weitesgehend auf lange Bälle aus der Abwehr heraus. Kamen die Gastgeber doch mal vor das Tor der 46er, retteten die Defensivakteure und sicherten so die knappe Führung. 1 Minute vor Schluss eroberte Rinke den Ball im eigenen Viertel und leitete so einen Konter ein, den Cem Atay zum 0:2-Siegtreffer vollendete.

Am kommenden Sonntag geht es zum nächsten Auswärtsspiel gegen den direkten Verfolger aus Rheine.

TuS: Hebbinghaus - Barabo, Lang, Miczka - Domininghaus, Heuser, Klingsporn, Kühl, Lichtenheld, Rinke, Willemsen - Atay, Becker, Busemeier

Autor:

TuS Iserlohn Hockey aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen