Schlüsselspiel am Hemberg
Iserlohn Kangaroos empfangen LOK Bernau

Kris Schwarz und seine Iserlohn Kangaroos wollen am Samstag einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffs tun.
  • Kris Schwarz und seine Iserlohn Kangaroos wollen am Samstag einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffs tun.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Wichtiges Heimspiel für die Iserlohn Kangaroos! Mit einem Erfolg gegen den Tabellendritten LOK Bernau will das Team von Coach Milos Stankovic den Grundstein für den Einzug in die Playoffs legen.
Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Noch drei Spiele sind in der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball-Bundesliga zu spielen und die Iserlohn Kangaroos haben als Tabellensechster weiterhin gute Chancen auf den Einzug in die Aufstiegsrunde. Am Samstagabend wartet auf die Iserlohner Basketballer ein absolutes Schlüsselduell, denn mit LOK Bernau kommt das „Team der Stunde“ in die Matthias-Grothe-Halle.
Die Brandenburger haben zwei Siege mehr auf dem Konto als die Kangaroos und rangieren dank einer starken Rückrunde auf Rang Drei. Sieben ihrer bisher acht Partien in der zweiten Saisonhälfte konnte LOK für sich entscheiden, zuletzt gewann man sechs Mal in Serie. Die letzte Niederlage datiert auf den 15. Dezember, als man knapp bei Spitzenreiter Münster unterlag. Mit einem klaren Heimsieg gegen Itzehoe (86:71) buchte das Team von René Schilling am vergangenen Wochenende zudem bereits vorzeitig das Ticket für die Playoffs.
Headcoach Schilling steht in Bestbesetzung ein extrem tiefer Kader zur Verfügung, der von den Routiniers Robert Kulawick (10,6 Punkte, 37,6% 3FG) und Nicolai Simon (6,7 Punkte) angeführt wird. Bester Werfer ist indes Point Guard Bennet Hundt (14,7 Punkte, 6,4 Assists), der ebenso wie Jonas Mattiseck (12,0 Punkte), LorenzBrennecke (10,6) und Kresimir Nikic (10,2, 5,9 Rebounds) auch im Kader von Kooperationspartner ALBA Berlin steht. Zu bisher fünf Einsätzen kam zudem BBLShooting-Star Franz Wagner (13,6 Punkte, 4,4 Rebounds). Und mit dem wuchtigen US-Center Quadir Welton, der im Hinspiel sein Debüt feierte, hat Bernau ein weiteres Pfund unter den Körben. Der 23-Jährige ist mit 14,4 Punkten und 8,7 Rebounds zweitbester Werfer und bester Rebounder des Teams.

Dass die Bernauer am Samstag mit „voller Kapelle“ ins Sauerland fahren, dürfte nicht überraschen, denn Kooperationspartner ALBA Berlin tritt erst am Sonntagabend in Bonn an. So oder so steht den Iserlohn Kangaroos also eine enorm schwereAufgabe ins Haus, die offensivstarken Brandenburger (Platz eins bei den Punkten und Assists) zu stoppen. Trainer Milos Stankovic hofft dabei auf die richtige Antwort auf die Auswärtsniederlage am vergangenen Samstag und betont: „Bernau hat unglaublich viel Talent im Kader. Daher müssen wir viel mehr Energie zeigen als in Wedel.“

Fraglich ist dabei noch der Einsatz von Power Forward Lamar Mallory, der sich am Samstag eine Wadenverletzung zuzog. Sollte der US-Boy, der auch bei der knappen Hinspielniederlage fehlte, ausfallen, ist das Iserlohner Kollektiv gefragt und das setzt auch auf seine Heimstärke und die beeindruckende Bilanz von bislang acht Siegenaus neun Spielen in der Matthias-Grothe-Halle „Wir werden vor eigenem Publikum alles geben, um zu gewinnen“, verspricht Milos Stankovic.

Iserlohn Kangaroos – LOK Bernau, Samstag, 9. Februar, 19:30 Uhr, Matthias-Grothe-Halle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen