Iserlohn Kangaroos: Erste Niederlage gegen Itzehoe in eigener Halle

Die Iserlohn Kangaroos verloren gegen Itzehoe das erste mal in dieser Saison auch in eigener Halle. Foto: Max Winkler
  • Die Iserlohn Kangaroos verloren gegen Itzehoe das erste mal in dieser Saison auch in eigener Halle. Foto: Max Winkler
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Drei Viertel lang sah es für die Iserlohn Kangaroos im Heimspiel gegen die Itzehoe Eagles in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB nach dem dritten Heimsieg im dritten Saisonspiel vor eigener Kulisse aus, doch dann verloren die Waldstädter den Faden und mussten sich den Gästen aus Schleswig-Holstein mit 67:73 geschlagen geben.

Es war die erste Niederlage gegen diesen Gegner in eigener Halle. Bislang hatten die Iserlohner in der Crunch Time stets das bessere Ende für sich gehabt, doch diesmal lief es gegen die Hausherren, die den Gegner zumindest drei Viertel lang im Griff zu haben schienen.
Zwar konnte sich das Team von Trainer Milos Stankovic vor der Pause nicht absetzen, doch mit starker Verteidigung kompensierten die Kangaroos ihre erneut schwachen Trefferquoten aus der Mittel- und Ferndistanz.

Eagles nach der Pause besser aus den Startlöchern

Nach der Halbzeitpause einer weiter recht korbarmen Partie kam, wie so oft in dieser Saison, der Gegner besser aus den Startlöchern. Doch just als die Gäste drauf und dran waren, das Zepter zu übernehmen (36:36, 23.), antworteten die Hausherren mit einer 9:0-Serie zum 45:36. Und schließlich legte das Team nach dem 47:40 (28.) noch einmal acht Zähler in Folge zur stattlichen 15-Punkte-Führung (55:40) nach.

30 Punkte im letzten Viertel kassiert

Mit immerhin noch zwölf Zählern Vorsprung ging es in den Schlussabschnitt. Da dauerte es geschlagene vier Minuten, bis Dennis Teucher zum 57:50 traf. In den folgenden Minuten trafen die Gastgeber jedoch viele falsche Entscheidungen und hatten auch in der Defensive gegen körperlich klar überlegene Eagles nichts mehr zuzusetzen. Per Freiwurf gelang Alieu Ceesay zum 59:60 (37.) die erste Itzehoer Führung in dieser Partie, die bis zum 59:65 ausgebaut wurde. Iserlohn kam zwar noch bis auf einen Zähler heran, hatte aber kein Glück im Abschluss und letztlich auch nichts mehr in die Waagschale zu werfen. Nach dem 67:69, 32 Sekunden vor Schluss, machten die Gäste alles klar.

Kangaroos-Coach Milos Stankovic: „In drei Vierteln haben wir 43 Punkte kassiert, im letzten Abschnitt waren es alleine 30. Wir haben die Konzentration verloren und in fünf eins-gegen-eins-Situationen schlecht ausgesehen. Wenn wir so verteidigen wie in den ersten drei Vierteln gewinnen wir auch das Spiel.“

Iserlohn Kangaroos – Itzehoe Eagles 67:73 (18:15/34:28/55:43)

Kangaroos: Frazier (5), Ziring (0), M. Schwarz (0), J. Dahmen (15/3 Dreier), Teucher (9/1), Brkic (16), Buss (4) Allen (13), R. Dahmen (5/1), Marei, Schneider (0).

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.