Iserlohn Kangaroos: Mit den Fans im Rücken zum Heimsieg gegen die Itzehoe Eagles

Gegen die Itzehoe Eagles wollen die Kangaroos unbedingt den dritten Heimsieg holen. Foto: Max Winkler
  • Gegen die Itzehoe Eagles wollen die Kangaroos unbedingt den dritten Heimsieg holen. Foto: Max Winkler
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Es läuft für die Iserlohn Kangaroos noch nicht rund. Nach der 74:82-Pleite in Dresden warten die Kangaroos in der 2. BARMER Basketball Bundesliga noch immer auf ihren ersten Auswärtssieg. Es ist das verflixte vierte Viertel, was den Iserlohnern bislang in der Fremde die Saison vermiest. Mit unerklärlichen Ballverlusten und Defensivschwächen wurden auswärts alle drei Begegnungen in der Schlussphase aus der Hand gegeben.

Jedenfalls konnten sich die Iserlohner auf ihre Heimstärke verlassen. Mit den euphorischen Fans im Rücken soll am Samstag (19.30 Uhr) auch für die Itzehoe Eagles die Matthias-Grothe-Halle zu einer uneinnehmbaren Festung werden.

Warnung: Eagles gewannen in Dresden

Auch die Gäste konnten ihren eigenen Ansprüchen bislang nicht gerecht werden, haben ebenfalls erst zwei Erfolge und unterlagen zuletzt daheim im Nordderby mit 85:93 gegen Rist Wedel. Parallelen zu den Kangaroos waren angesichts einer kritikwürdigen Defensivarbeit und eines schwachen letzten Viertels offensichtlich. Allerdings siegten die Eagles zuvor in Dresden, was als deutliche Warnung an die Iserlohner zu verstehen ist, den Gegner keinesfalls zu unterschätzen.

Itzehoe längenmäßig die größte Mannschaft der Liga

„Itzehoe verfügt über eine eingespielte, routinierte Mannschaft“, sagt Iserlohns sportlicher Leiter Michael Dahmen. Obendrein besitzen fast alle Akteure der Gäste ein für den Basketballsport unabdingbares Gardemaß. „Sie sind“, so Dahmen, „vermutlich längenmäßig die größte Mannschaft der Liga.“ Ihre Führungsspieler sind der US-Amerikaner Chris Hooper sowie der Kroate Marko Boksic und der unter niederländischer Flagge agierende Chaed Wellian. Unabhängig von diesen Namen ist die Mannschaft auch ansonsten qualitativ durchweg gut besetzt. „Es ist das beste Team, das ich bisher in Itzehoe hatte“, schwärmt Gäste-Trainer Patrick Elzie.

Dritter Heimsieg dringend notwendig 

Von der Stärke der eigenen Mannschaft ist allerdings ebenfalls Iserlohns sportlicher Leiter Michael Dahmen nach wie vor fest überzeugt. „Sie schöpft allerdings ihr Potenzial noch nicht aus und hat viel Luft nach oben.“ In der Videoanalyse sei der Grund für die schwankenden Leistungen leicht ersichtlich. „Wir spielen nicht schlecht, aber es gibt immer zu viele Minuten, in denen wir zu unkonzentriert sind und zu viele Fehler machen. Dem Gegner wurden zu viele Möglichkeiten gegeben, an die Freiwurflinie zu gehen. Das darf man sich in dieser Liga nicht erlauben, da muss man cleverer agieren“, urteilt der Geschäftsführer. Gerade gegen Itzehoe müsse das Team konstant über 40 Minuten in der Defensive arbeiten, um den Heimsieg zu holen, den man dringend benötige. Dahmen bleibt noch gelassen, seine Forderung ist allerdings eindeutig: „Wir sind zwar am Anfang der Saison, aber nach fünf Spielen muss langsam eine Steigerung eintreten und es nach vorne gehen.“

Kangaroos können personell aus dem Vollen schöpfen

Dass der Motor der Kangaroos stottert, führt Damen außerdem auf die suboptimalen Trainingsbedingungen zurück. Durch Verletzungen und Krankheit stand Trainer Milos Stankovic bislang unter der Woche nie der komplette Kader zur Verfügung. „Es ist dann schwer, in den Rhythmus zu kommen“, meint Dahmen. In der extrem wichtigen Begegnung gegen Itzehoe sind die Kangaroos personell sorgenfrei, der in Dresden pausierende Chris Frazier ist wieder einsatzbereit.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.