Iserlohner Fußball-Fusion: TuS Iserlohn - 1. Teil

10Bilder

Eine Zwei-Drittel-Mehrheit wurde bei der TuS-Fußball-Abteilung benötigt, eine Zwei-Drittel Mehrheit wurde deutlich erreicht. 67 von 74 stimmberichtigen Mitgliedern stimmten bei der TuS für die Fusion.
„Ich bin sehr erfreut über das Ergebnis. Mit so großer Zustimmung habe ich nicht gerechnet“, freute sich der Abteilungs-Vorsitzende Bernd Krehle über das TuS-Ergebnis.
Eine gute Viertelstunde lang hatte Krehle zuvor noch einmal das Konzept, das hinter der Fusion steht, erläutert. Danach folgte überraschend eine überaus lebhafte, aber sachliche Diskussion. „Ich habe ab und zu gezweifelt, da einige kritische Stimmen während der Versammlung hochkamen, aber letztendlich gab es auch viele positive Stimmen. Wir werden uns jetzt direkt an die Arbeit machen und uns mit unserem neuen Fusionspartner, den Sportfreunden, zusammensetzen. Für mich ist diese Entscheidung ein Meilenstein für den Fußball in Iserlohn, wir haben zweieinhalb Jahre lang daran gearbeitet, jetzt ist das Ergebnis da.“
Die Fragen der Mitglieder wurden in erster Linie zur künftigen Gestaltung des Spielbetriebs gestellt. Wie strukturiert sich die Jugend? Welche Mannschaften spielen wo? Die Antworten, vor allem aber die Perspektive Leistungssport und Breitensport zu bieten, überzeugten die TuS-Mitglieder. Bedenken kamen kurzzeitig aus unter anderem aus Reihen der ersten Mannschaft, konnten letztendlich aber weitgehend geklärt werden. Als engagierter Fürsprecher für die Fusion erwies sich unter anderem TuS-Legende Manni Stimmer: „Ohne Fusion geht es hier vermutlich nicht weiter, es kann sein, dass es den TuS-Fußball so in einem halben Jahr nicht mehr gibt“, brachte er es während der Diskussion auf den Punkt.
Rein formell muss jetzt noch der TuS Hauptverein grünes Licht geben, was nach Aussage vom anwesenden TuS-Geschäftsführer Axel Kahl aber nur noch reine Formsache sein dürfte.

Die Fotos von der TuS-Veranstaltung hat fat erstellt.

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen