Kapitän mit reichlich Play-off-Erfahrung
Joshua Dahmen erklärt den bisherigen Saisonverlauf der Iserlohn Kangaroos mit vielen Höhen und Tiefen

Joshua Damen, Kapitän der Iserlohn Kangaroos, stellte sich den STADTSPIEGEL-Fragen. Foto: Günther
2Bilder
  • Joshua Damen, Kapitän der Iserlohn Kangaroos, stellte sich den STADTSPIEGEL-Fragen. Foto: Günther
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Als Eigengewächs stammt Joshua Dahmen aus dem Nachwuchs der Kangaroos und hat sich mit den Jahren zu einem erfahrenen Führungsspieler im Zweitligateam entwickelt. In dieser Spielzeit ist er zum ersten Mal Kapitän der Iserlohner, mit denen er seit dem Aufstieg 2014 in jedem Jahr die Play-offs erreicht hat. Mit ihm sprach der STADTSPIEGEL über die bislang ereignisreiche Saison.

Wie groß war die Euphorie vor dem Saisonstart bei euch?
Joshua Dahmen:"Die Stimmung war nach der Vorbereitung sehr, sehr gut. Meiner Ansicht nach war es die beste Vorbereitung in den letzten Jahren. Es gab personell nur wenig Veränderungen und so sind wir schon sehr früh als Team zusammengewachsen. Wir haben uns im Sommer sogar noch verstärkt. Zwar gab es zum Saisonstart dann die Problematik auf der Centerposition, aber auch die wurde bekanntlich schnell und gut gelöst und so sind wir voller Zuversicht in die Spielzeit gestartet."

Waren die guten Ergebnisse in der Hinrunde für dich also nur eine logische Folge?
Joshua Dahmen:"Ja und nein. Wir haben einfach schnell den Rhythmus gefunden und konnten so die ersten fünf Meisterschaftsspiele allesamt gewinnen. Man muss aber dabei sagen, dass wir auch ein wenig Glück das eine oder andere Mal hatten und es in der Liga insgesamt relativ eng zuging. Nichtsdestotrotz standen wir am Ende der Hauptrunde mit nur drei Niederlagen an der Tabellenspitze."

Wie kam dann dieser Bruch auf einmal zustande?
Joshua Dahmen: "So plötzlich war der für mich gar nicht. Es wurde schon in der Hinrunde deutlich, dass Kleinigkeiten nicht gepasst haben, die allerdings durch die Ergebnisse kaschiert wurden. Ich habe damals schon davor gewarnt, dass wir in der Defensive nicht hart genug gearbeitet haben und dies wurde dann auch anhand der Niederlagen rund um Weihnachten sehr deutlich. Dort haben wir unser hässliches Gesicht gezeigt und vier Partien in Folge verloren. Die Tiefpunkte dabei waren sicherlich die Klatsche in Itzehoe und die Derbyniederlage zuhause gegen Schwelm. So sind wir mit einem schlechten Gefühl in die Winterpause gegangen. Es musste was passieren. In dem Fall gab es den Trainerwechsel, wobei ich ausdrücklich sagen muss, dass es nicht am Trainer lag, sondern an der Leistung und der Einstellung jedes einzelnen Spielers."

In der Rückrunde gab es dann weiter viele Höhen und Tiefen. Was hat sich dennoch geändert?
Joshua Dahmen:"Wir haben danach wieder härter gearbeitet. Es hat natürlich ein wenig Zeit gedauert, weil Milan eine etwas andere Spielphilosophie hat und wir die kleinen Umstellung erst verinnerlichen mussten. Dennoch steht das Team voll dahinter und gerade die letzten beiden Partien in der Hauptrunde stimmen mich sehr positiv."

Was bleibt, ist aber weiterhin die fast schon traditionelle Auswärtsschwäche der Kangaroos. Woran liegt das?
Joshua Dahmen:Das ist die Frage der Saison. Es sind nur kleine Unterschiede wie die Unterstützung der Fans, die Anfahrt, die fremde Halle und eine ungewohnte Korbanlage. Das alles sind Kleinigkeiten, die vielleicht für uns den Unterschied zur Hembergfestung ausmachen."

Joshua Damen, Kapitän der Iserlohn Kangaroos, stellte sich den STADTSPIEGEL-Fragen. Foto: Günther
Als Kapitän geht Joshua Dahmen in dieser Saison voran. Mit seinen Teamkameraden will er unbedingt ins Viertelfinale einziehen. Foto: Daniela Fett

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen