Roosters gehen verunsichert ins Kellerderby

Wo: Eissporthalle, Seeuferstraße, 58636 Iserlohn auf Karte anzeigen

Nach 10:28 Minuten im ersten Drittel war der Arbeitstag von Ersatztorhüter Silo Martinovic am Freitag bereits erledigt. 3:0 stand es für die Gäste aus Düsseldorf, eine Vorentscheidung. Trainer Uli Liebsch hatte gehofft, nach drei Niederlagen in Folge mit dem Wechsel im Tor endlich wieder einen Sieg einzufahren. Das Spiel hinterließ stattdessen einen frustrierten Torhüter, eine verunsicherte Mannschaft und eine weitere Pleite.

Aber auch beim Tabellenschlusslicht den Kölner Haien läuft es bislang katastrophal. Eigentlich hatten sich die Kölner mit einer völlig neuen Mannschaft einen Platz unter den ersten acht in der DEL vorgestellt und nun das. Nach zwei verkorksten Jahren und einem besorgniserregenden Zuschauerschwund, sind die Haie bereits nach sechs Spielen schon wieder Tabellenletzter und tief in der Krise. „Köln ist angeschlagen, dass müssen wir versuchen zu nutzen, aber es wird nicht einfach“, meint Iserlohns Trainer Uli Liebsch. Für ihn ist es wichtig, dass sein Team dem Gegner weniger Torchancen zulässt und endlich wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt. Damit würde auch das Selbstvertrauen wieder steigen und vielleicht werden dann auch die eigenen Torchancen besser ausgenutzt. In der Verteidigung werden zwei Pärchen getauscht, so dass Ryan und Kopitz sowie Danielsmeier mit Insana gegen Köln ein Duo bilden wird. Im Tor wird wieder Danny aus den Birken beginnen. Verzichten müssen die Iserlohner noch auf den erkrankten Daniel Oppolzer. Erstes Bully in der Kölnarena ist um 14.30 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen