Schaffen die Roosters die Pre-Play-Offs?

Wieder jubeln sehen möchte man die Roosters wie hier beim grandiosen 6:1-Erfolg gegen Köln am Seilersee.
  • Wieder jubeln sehen möchte man die Roosters wie hier beim grandiosen 6:1-Erfolg gegen Köln am Seilersee.
  • Foto: Björn Braun
  • hochgeladen von Rainer Tüttelmann

Wieder am Seilersee zurück sind die Iserlohn Roosters, die die Länderspielpause zum Ausspannen genutzt haben.
Kraft sollte getankt worden sein, um mit frischem Elan die letzten neuen Hauptrundenspiele bestreiten zu können.
Siege müssen allerdings her, um die Pre-Play-Offs zu erreichen.
Vier Spiele haben die Roosters noch am Seilersee zu bestreiten, fünf in der Fremde.
Gleich zu Beginn empfangen die Iserlohner am Freitag, 15. Februar, die Hamburg Freezers. Die Gäste stehen auf dem 5. Tabellenplatz und haben den direkten Einzug in die Play-Offs (Plätze 1 bis 6) noch nicht sicher. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Hamburger das Iserlohn-Gastspiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wie gut und diszipliniert Hamburg spielen kann, hat es beim ersten Auftritt Mitte Oktober beim knappen 2:1-Erfolg unter Beweis gestellt. Am Freitag ist erstmals nach langer Verletzungszeit wieder mit dem Einsatz von Brandon Brooks zu rechnen. Wer als überzähliger Ausländer wohl nicht spielen wird? Die Antwort ist erst am Freitag zu erwarten.
Sonntag beginnt die Partie in Hannover bereits um 14.30 Uhr.

Das Restprogramm der Roosters

Die Iserlohn Roosters stehen nach der Länderspielpause auf dem 11. Tabellenplatz.
Zwei Punkte fehlen den Iserlohnern, um den 10. Platz zu erreichen, der die Pre-Play-Off-Spiele garantieren würde.
Das können die Roosters aus eigener Kraft schaffen. Aber es wird sehr schwer werden.
Ein Blick auf die restlichen neun Spiele macht dies auch deutlich.
Am Seilersee tragen die Roosters ihre vier Heimspiele immer freitags (Hamburg, Berlin, Krefeld, Wolfsburg) aus. Auswärts stehen gleich fünf Spiele auf dem Restprogramm (Hannover, München, Mannheim, Ingolstadt, Augsburg). Pikant ist, dass vier der fünf Auswärtsgegner gleichzeitig Mitkonkurreten um die Pre-Play-Off-Teilnahme sind. Wobei die Partie in München am Dienstag, 19. Februar, ausgetragen wird.
Gegen die Iserlohn Roosters spricht leider die bislang sehr schlechte Auswärtsbilanz. Lediglich Schlusslicht Düsseldorf und Nürnberg weisen eine schlechtere Auswärtsbilanz auf.

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen