Sechs Treffer reichen dem FC Iserlohn zum 4:0-Sieg gegen den SC Neheim

37Bilder

FC Iserlohn - SC Neheim 4:0 (3:0)

Das Fußballspiel im Iserlohner Hembergstadion zwischen dem FC Iserlohn und dem SC Neheim war noch nicht angepfiffen, da gab es schon die ersten zwei "Treffer" auf der Iserlohner Seite.
Beim Warmmachen trafen innerhalb von drei Minuten zwei Spieler des FC Iserlohn dasselbe Fenster im Vereinsheim hinter dem Tor.
Im Spiel zeigten die Iserlohner aber auch, dass sie wissen, wo das Tor steht. Bereits in der 9. Minute ging Iserlohn durch Kingsley Kanayo Nweke mit 1:0 in Führung, bevor zwei Minuten später das Spiel unterbrochen werden musste. Der Linienrichter verletzte sich an der Wade und konnte nicht mehr weiter machen. Da im Stadion kein Zuschauer mit Schiedsrichterschein anwesend war und die Partie kurz vor dem Abbruch stand, einigten sich beide Teams nach Rücksprache mit dem Staffelleiter des Fußballkreis Iserlohn darauf, dass die Partie mit einem Betreuer, der nur anzeigen sollte, ob der Ball über die Seitenauslinie geht, weiter geführt werden konnte.
Nach Wiederanpfiff erhöhte der FC Iserlohn in der 13. Minute durch Vincenzo Burgio auf 2:0. Iserlohn kam danach immer besser ins Spiel und ließ Neheim keine Chance. In der 40. Minute markierte Kingsley Kanayo Nweke mit seinem zweiten Treffer die 3:0-Führung zur Pause.
Patrick Borchert setzte in der 55. Minute noch einen drauf und markierte den 4:0-Endstand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen