Vorfreude auf das erste öffentliche Training der Iserlohn Roosters

Die Vorfreude auf das erste öffentliche Training ist bei den Spielern der Iserlohn Roosters groß. Foto: Günther
  • Die Vorfreude auf das erste öffentliche Training ist bei den Spielern der Iserlohn Roosters groß. Foto: Günther
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Mittlerweile ist es eine ganz besondere Tradition geworden, das erste öffentliche Training des neuen Roosters-Teams am Seilersee. Mal als Saisoneröffnung, mal als reine Vormittagsveranstaltung organisiert – viele hundert Fans hat die Veranstaltung immer angelockt. Das dürfte auch morgen keinesfalls anders sein. Dann laden die Sauerländer ab 10.15 Uhr erneut zum ersten Kennenlernen in die Eissporthalle.

„Dieser erste echte Kontakt zwischen Spielern, Trainern und den Fans ist immer ein ganz besonderer Moment. Unsere Jungs lernen die Menschen kennen, für die sie sich in den kommenden Wochen und Monaten schinden und alles geben sollen. Dafür werden sie mit Applaus belohnt, mit echtem Enthusiasmus“, sagt der Sportliche Leiter Christian Hommel. Er hat am Seilersee selbst über viele Jahre diese besondere Fanunterstützung genießen dürfen, die insbesondere ihn, den Teamplayer, zu Höchstleitungen angespornt hat. „Gerade unsere neuen Spieler, die noch nie am Seilersee auf dem Eis gestanden haben, werden solch einen Moment sicherlich noch nie erlebt haben.“ Die Vorfreude in der Kabine ist groß.

Große Vorfreude in der Kabine

Organisatorisch haben die Vorbereitungen längst begonnen. Roosters-Technikpartner Malkus hat die Tribünen-Beschallung schon installiert, damit der Sound bestens übertragen werden kann. „In diesem Jahr sind nicht nur Interviews mit Rudi Müllenbach am Rande der Bande geplant, Jason O´Leary hat sich bereit erklärt, einige seiner Übungen auch auf dem Eis per Headset zu erklären.

Erklärung der Übungen per Headset

Zudem wird Roosters-Rekordspieler Collin Danielsmeier gemeinsam, mit Radio MK – Eishockeyreporter Mirko Heintz das Geschehen von der Tribüne kommentieren und damit gleichzeitig auch das neue Team vorstellen“, berichtet Felix Dötsch, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit der Sauerländer. Darüber hinaus wird es auf dem Facebook-Kanal der Roosters immer mal wieder Live-Videos vom öffentlichen Training geben. Wer also nicht vor Ort dabei sein kann, hat punktuell trotzdem die Möglichkeit, das öffentliche Training zu verfolgen.

Eintritt ist frei

Alle Fans werden gebeten, in erster Linie von der Sitzplatztribüne auf der Längsseite das erste Training zu verfolgen, da dort die Soundqualität am besten sein wird. „Wir haben auch auf der Stehplatzseite die bestehenden Lautsprechersysteme mit einbezogen, allerdings wird man die Gespräche nicht so gut hören können, wie auf der anderen Seite“, so Dötsch weiter. Der Eintritt in die Eissporthalle am Seilersee ist wie immer frei, die Roosters freuen sich auf ein „volles Haus“.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.